thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 3. Oktober 2012
  • • 20:45
  • • Amsterdam ArenA, Amsterdam
  • Schiedsrichter: J. Eriksson
  • • Zuschauer: 49491
1
ENDE
4

Real Madrid überwindet Krise und schlägt Ajax Amsterdam

Real Madrid überwindet Krise und schlägt Ajax Amsterdam

Getty Images

Champions League-Klassiker in Amsterdam. Ajax empfing am zweiten Spieltag der Könisklasse das „Weiße Ballett“ aus Madrid. Am Ende siegten die Königlichen mit 4:1.

Amsterdam. Der zweite Spieltag in der Champions League stand heute auf dem Programm. In Amsterdam traf Ajax auf das Starensemble von Real Madrid. Das „weiße Ballett“ setzte sich am Ende verdient, aber etwas zu hoch mit 4:1 durch. Cristiano Ronaldo erzielte dabei drei Tore.

Stars auf der Bank

Schon bei der Bekanntgabe der Aufstellungen gab es den ersten Hammer: Sowohl Luka Modric als auch Angel Di Maria sollten zu Beginn an auf der Ersatzbank Platz nehmen. Auch die beiden deutschen Nationalspieler Sami Khedira und Mesut Özil spielten nicht. Stattdessen bekamen Jose Callejon, der letztes Jahr zwei Mal gegen Ajax traf, Kaka und Michael Essien ihre Chance.

Bei den Hausherren spielte Ex-Hoffenheimer Ryan Babel von Anfang an, Poulsen und de Jong sollten das Mittelfeld kontrollieren.

Trostloser Beginn

Trotz großer Erwartungen enttäuschte die Partie auf ganzer Linie. Ajax stand gut in der Defensive, Madrid war zwar dominant aber einfach viel zu harmlos. Bei Real ging fast alles über Kaka, der in der 16. Minute die gefährlichste Szene der ersten 35 Minuten hatte, sein Schuss wurde jedoch von Vermeelen abgewehrt.

Real erhöht Druck

Erst in den letzten zehn Minuten vor der Pause erhöhte Real die Schlagzahl, Ronaldo (36./37.) und Marcelo (38.) vergaben innerhalb von drei Minuten drei gute Möglichkeiten. In der 42. Minute war es dann endlich soweit: Benzema lief alleine über die linke Angriffsseite und zog in die Mitte, seine flache Hereingabe schien geklärt, doch die Abwehr der Niederländer verlängerte die Kugel zwei Mal unglücklich, sodass der Ball Ronaldo vor die Füße fiel, der zum 1:0 einschoß.

Frischer Start

In der zweiten Hälfte war mehr Dynamik und Spannung in der Partie. Nach toller Kombination kam Kakas Flanke hoch auf Benzema, der den Ball herrlich mit einem Seitfallzieher ins Tor versenkte. Das Spiel schien entschieden, doch mit der ersten Torszene der Gastgeber kam der Anschluss: Nach einer Ecke deckte Essien Moisander nicht, der völlig frei einköpft.

Ajax am Drücker

Von da ab kämpfte die Heimmannschaft mit Herz und drückte tatsächlich auf den Ausgleich. In der Chance vom eingewechselten Danny Hoesen in der 68. Minute fanden die Offensivbemühungen von Ajax aber schon ihren Höhepunkt.

Real vollendet

Dann fing Real allerdings wieder an, Fußball zu spielen. Benzema und Ronaldo sorgten für mächtig Wirbel, Ronaldo besorgte mit zwei Toren in der 79. und 81. Minute den Endstand. Madrid hat damit sechs Punkte nach zwei Spielen, Ajax bleibt dagegen punktlos. Die Gastgeber hätten ihre großartige Chance durch Hoesen verwandeln müssen, nach dieser Aktion war die Luft raus und Real zog davon.


EURE MEINUNG: Wer kann Real in der Gruppe stoppen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig