thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 26. Oktober 2014
  • • 20:45
  • • Stadio Giuseppe Meazza, Milano
  • Schiedsrichter: L. Banti
  • • Zuschauer: 38384
1
ENDE
1

Milans Keisuke Honda (li.) behauptet im Spiel gegen Florenz den Ball

Serie A: AC Milan patzt gegen Florenz

Milans Keisuke Honda (li.) behauptet im Spiel gegen Florenz den Ball

Getty Images

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge muss der AC Milan in der Serie A einen Dämpfer hinnehmen. Im Duell mit der Fiorentina kamen die Lombarden nicht über ein Remis hinaus.

Mailand. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge muss der AC Milan in der Serie A einen Dämpfer hinnehmen. Gegen die Fiorentina kamen die Rossoneri nicht über ein 1:1 (1:0)-Remis hinaus. Nigel de Jong hatte im ersten Durchgang per Kopf zur Führung getroffen, Josip Ilicic glich im zweiten Durchgang aus.

AC Milan – AC Florenz 1:1 (1:0)

Tore:  1:0 De Jong (25.), 1:1 Ilicic (65.)

In einer gemächlichen Anfangsphase  wusste sich zunächst keine der beiden Mannschaften ein Übergewicht zu erarbeiten. Die Fiorentina machte das Zentrum geschickt zu und überließ Milan das Spiel, die Lombarden wussten zunächst jedoch nichts aus ihrer optischen Überlegenheit zu machen.

Entsprechend musste eine Standardsituation her, um für Aufregung zu sorgen. Nach einem Eckball schaltete die Gästeabwehr zwei Mal zu langsam. Erst konnte sich Cristian Zapate im Luftduell durchsetzen und legte die Kugel zurück auf Nigel de Jong. Auch der Niederländer wusste zu behaupten und köpfte zur  Führung ein.

Ilicic lässt Abbiati keine Chance

Nach dem Seitenwechsel ließen die Mailänder die Zügel schleifen, die Gäste waren von nun an am Drücker und belohnten sich in der 65. Minute für ihr Engagement. Josip Ilicic schnappte sich nach einem missglückten Freistoß das Leder und zog mit links ab, Cristian Abbiati hatte keine Chance.

Zwar intensivierten die Mailänder in der Folge ihre  Bemühungen noch einmal, der Siegtreffer aber wollte den Rossoneri nicht mehr gelingen, es blieb beim Remis, mit dem die Fiorentina sicher besser leben kann. 

Dazugehörig