thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 18. September 2012
  • • 20:45
  • • Parc des Princes, Paris
  • Schiedsrichter: B. Kuipers
  • • Zuschauer: 42536
4
ENDE
1

Gala-Halbzeit reicht der Millionen-Truppe aus Paris gegen Kiew

Gala-Halbzeit reicht der Millionen-Truppe aus Paris gegen Kiew

Getty

Paris fegte innerhalb von 30 Minuten die bemitleidenswerten Ukrainer aus dem Stadion und senden ein Zeichen in Richtung der ganz Großen.

Paris. Paris Saint-Germain fährt am ersten Spieltag der Champions League einen ungefährdeten 4:1-Sieg gegen Dinamo Kiev ein. Das Mailander Duo Zlatan Ibrahimovic und Thiago Silva sowie Verteidiger Alex und Javier Pastore konnten sich dabei in die Torschützenliste eintragen. Miguel Veloso traf am Ende zum Ehrentreffer.

Die Aufstellungen

Die Gastgeber spielten im modernen 4-3-3, mit Ibrahimovic, Pastore und Menez im Angriff, Nene und Lavezzi mussten dagegen zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Kiev startete mit einem 4-5-1 mit Kranjcar, der am Wochenende doppelt getroffen hatte und Raffael als offensive Kreativkräfte.

Milan-Duo trifft

Das Heimteam aus Paris scheint sich bereits gefunden haben, so dominierten die Stars den Anfang der Begegnung klar. Nach ersten Chancen von Pastore und Ibrahimovic gingen die Pariser nach 17 Minuten in Führung: Der quirlige und aktive Menez wirbelte einmal mehr die Abwehr der Ukrainer auseinander und konnte letztendlich nur durch ein Foul im Sechzehnmeter-Raum gestoppt werden - Ibrahimovic locker zum 1:0.

Das zweite Tor ließ nicht lange auf sich warten, nach einer Ecke von rechts in der 29. Minute kam der Ball irgendwie zu Thiago Silva, der eiskalt zum 2:0 einschoss. Damit traf auch der zweite Neuzugang aus Mailand.

Alex mit der Entscheidung?

Der Druck des französischen Vize-Meister hielt an: Zwei Minuten später: nächste Ecke, nächstes Tor - Alex stieg am höchsten und netzte zur Vorentscheidung nach einer halben Stunde ein.

Kiev kam zwar danach etwas besser ins Spiel, außer einem Distanzschuss von Kranjcar kam aber nicht viel heraus. Ibrahimovic hätte auf der anderen Seite kurz vor der Pause erhöhen müssen, scheiterte aber am Kiev-Keeper Koval. Mit einem klaren 3:0 ging es somit in die Kabinen.

Lahme zweite Hälfte

Nach Wiederanpfiff verflachte das Spiel zunehmend. Nach dem Motto „Kiev kann nicht, Paris muss nicht“ spielte sich die Partie größtenteils im Mittelfeld ab.

Erst in der Schlussphase zeigten beide Teams wieder Spiellaune: Veloso erzielte zunächst das 1:3 (87.), drei Minuten später stellte Pastore den alten Abstand wieder her.

PSG oben

Somit fährt PSG den ersten Sieg in der aktuellen Champions-League-Saison ein und übernimmt zeitgleich die Tabellenführung in der Gruppe A.


EURE MEINUNG: Ist PSG für Euch ein Titelanwärter?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig