Goal - Home

thumbnail Hallo,
 
Abpfiff
Mai 11, 2013 3:30 nachm. CEST
Wirsol Rhein-Neckar-Arena — Sinsheim
Schiedsrichter:‬ C. Dingert‎
Zuschauer:‬ 30150‎
 
 
Dennis Aogo 35′
 
 
Der Spieler des Spiels
Tomás Eduardo Rincón
Tomás Eduardo Rincón
Hamburger SV
Heung-Min Son
Heung-Min Son
Hamburger SV
Der Flop des Spiels
Sven Schipplock
Sven Schipplock
1899 Hoffenheim
Heung-Min Son
Heung-Min Son
Hamburger SV

Ohne Biss! Hoffenheim verliert 1:4 gegen den Hamburger SV

Das war zwar noch nicht der Abstieg, dennoch gehen die Lichter bei Hoffenheim nach dem 1:4 gegen den Hamburger SV schon in den Dämmermodus. Am letzten Spieltag folgt der Showdown.

SID

Heung Min Son jubelt für den Hamburger SV
Bongarts
Sinsheim. 1899 Hoffenheim steht ganz dicht vor dem ersten Abstieg aus der Fußball-Bundesliga. Der Tabellenvorletzte unterlag am vorletzten Spieltag 1:4 (0:2) gegen den Hamburger SV und hat nur noch geringe Chancen auf den Klassenerhalt.

Lediglich Kevin Volland (61.) traf für die Hoffenheimer, die zum Saisonfinale beim Champions-League-Finalsten Borussia Dortmund antreten müssen. Heung-Min Son (18.), Dennis Aogo (35.) Petr Jiracek (60.) und Artjoms Rudnevs (88.) waren für den HSV erfolgreich.

Die 30.150 Zuschauer in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena, darunter Bundestrainer Joachim Löw, sahen in der Anfangsphase ein intensiv geführtes und temporeiches Spiel. Vor allem die Gastgeber, die ohne Torwart Heurelho Gomes, Daniel Williams, Eren Derdiyok sowie die gesperrten Jannik Vestergaard und Eugen Polanski auskommen mussten, ließen keinen Zweifel an ihrer Entschlossenheit.

Auch die Hamburger, die nach der Spielzeit einen finanziellen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe aufarbeiten müssen, versteckten sich nicht. Kapitän Rafael van der Vaart war in seinem 100. Bundesliga-Spiel die treibende Kraft in der Offensive der Gäste, bei denen Gojko Kacar, Michael Mancienne und Zhi-Gin Lam fehlten. Nach einer Flanke von Dennis Diekmeier erzielte der von vielen Klubs umworbene Südkoreaner Son sein zwölftes Saisontor.

Den Hoffenheimern, bei denen der 17 Jahre alte Innenverteidiger Niklas Süle sein Debüt feierte, fehlte in dieser Phase die Durchschlagskraft in der Offensive. Die Kraichgauer betrieben zwar einen großen Aufwand, die Abwehr der Hamburger lieferte aber solide Arbeit ab.

Aufgrund der starken Defensive konnte der HSV auf Konter setzen. Bei einem dieser Gegenstöße hätte der Tscheche Jiracek nach Vorarbeit Sons eigentlich die Führung ausbauen müssen (28.). Kurz darauf machte es Aogo besser. Nach der erneuten Vorarbeit des überragenden Son musste der Mittelfeldspieler nur noch einschieben.

Trotz des zweiten Gegentors rannten die Gastgeber unter den Augen des mitleidenden Mäzens Dietmar Hopp weiter unermüdlich an. Den Anschlusstreffer verhinderte Marcell Jansen, der einen Kopfball von Kevin Volland noch rechtzeitig vor der Torlinie klärte (43.).

Nach dem Seitenwechsel ließen die Hoffenheimer in ihren Bemühungen nicht nach. An der Schwäche im Abschluss änderte sich zunächst aber nichts, Trainer Markus Gisdol war an der Seitenlinie mehrfach der Verzweiflung nahe. Auch nach knapp einer Stunde hielt das Hamburger Bollwerk den Angriffen der Kraichgauer stand. Zu allem Überfluss für die Gastgeber erhöhte Jiracek sogar die Führung der Hamburger. Im direkten Gegenzug überwand Volland dann doch die Hamburger Defensive.

Beste Spieler aufseiten der Hamburger waren Son und Abwehrchef Heiko Westermann. Bei den Hoffenheimern konnten Roberto Firmino und Sejad Salihovic überzeugen.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu dem Spiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


1899 Hoffenheim

30
Koen Casteels
Torhüter
2.50
2
Andreas Beck
Verteidiger
2.50
4
Stefan Thesker
Verteidiger
2.50
19
David Abraham
Verteidiger
2.50
25
Niklas Süle
Verteidiger
81′
 - 
6
Sebastian Rudy
Mittelfeldspieler
81′
3.00
17
Tobias Weis
Mittelfeldspieler
46′
2.00
10
Roberto Firmino
Mittelfeldspieler
3.00
23
Sejad Salihovic
Mittelfeldspieler
2.50
9
Sven Schipplock
Stürmer
1.50
31
Kevin Volland
Stürmer
61′
3.00

Hamburger SV

3.50
15
René Adler
Torhüter
3.50
2
Dennis Diekmeier
Verteidiger
18′ 85′
3.00
4
Heiko Westermann
Verteidiger
3.50
7
Marcell Jansen
Mittelfeldspieler
60′
2.50
24
3.00
15
Dennis Aogo
Verteidiger
35′ 65′
3.50
8
Tomás Eduardo Rincón
Mittelfeldspieler
3.00
14
Milan Badelj
Mittelfeldspieler
88′
3.50
19
Petr Jirácek
Mittelfeldspieler
60′ 90′
2.50
23
Rafael van der Vaart
Mittelfeldspieler
3.50
7
Heung-Min Son
Mittelfeldspieler
18′ 35′ 78′

Ersatzbank & Wechsel

13
Jens Grahl
Torhüter
 - 
16
Fabian Johnson
Mittelfeldspieler
46′ 61′
2.50
36
Jeremy Toljan
Verteidiger
 - 
33
Robin Szarka
Mittelfeldspieler
 - 
24
Patrick Schorr
Verteidiger
 - 
31
Andreas Ludwig
Mittelfeldspieler
81′
2.00
10
2.00

Ersatzbank & Wechsel

 - 
1
 - 
5
Jeffrey Bruma
Verteidiger
 - 
11
Ivo Ilicevic
Mittelfeldspieler
 - 
21
Maximilian Beister
Mittelfeldspieler
90′
 - 
26
Jacopo Sala
Mittelfeldspieler
3.00
13
Per Ciljan Skjelbred
Mittelfeldspieler
65′
3.00
16

Trainer

-
 - 

Trainer

 - 
-
 
  • Tor
  • Eigentor
  • Elfmeter
  • Elfmeter verschossen
  • Gelbe Karte
  • Vorlage
  • Elfmeter gehalten
  • Tor Elfmeterschießen
  • Fehlversuch Elfmeterschießen
  • Gelb-Rote Karte
  • Rote Karte
  • Einwechslung
  • Auswechslung
  • Verletzung
  • Goal-Note
  • Man of the Match der Redaktion
  • Flop of the Match der Redaktion
  • Top & Flop Rang
  • Man of the Match der User
  • Flop of the Match der User
Match-Zentrale
 
Top-Torjäger
Spieler   Tore Elfmeter
Robert Lewandowski Robert Lewandowski
Angriff
Dortmund
17 4
Mario Mandzukic Mario Mandzukic
Angriff
Bayern
17 0
Adrian Ramos Adrian Ramos
Angriff
Hertha BSC
16 3
Josip Drmic Josip Drmic
Angriff
Nürnberg
16 2
Stefan Kießling Stefan Kießling
Angriff
Leverkusen
15 2