Goal - Home

thumbnail Hallo,
 
Abpfiff
Oktober 7, 2012 5:30 nachm. CEST
HDI-Arena — Hannover
Schiedsrichter:‬ P. Gagelmann‎
Zuschauer:‬ 49000‎
 
 
Hannover sichert sich dank einer starken zweiten Hälfte einen späten Punkt gegen den Deutschen Meister. Der langverletzte Diouf sorgte in einer absolut erstklassigen Partie vier Minuten vor dem Spielende für den Ausgleich.
 
90′ +3
Das Spiel ist vorbei!
 
87′
Dieses Mal ist Diouf zur Stelle! Nach einem Freistoß von Huszti springt der Ball vor die Füße des Angreifer, der den Ball jetzt an Weidenfeller vorschiebt.
 
86′
Assist Didier Ya Konan
 
86′
Tor Mame Biram Diouf
TOOOOOOOOOOOOR für Hannover!
 
81′
Gelbe Karte Lars Stindl
 
81′
Wechsel Steven Cherundolo Hiroki Sakai
 
79′
Gelbe Karte Jan Schlaudraff
 
78′
Unglaublich! Rausch spielt einen Doppelpass mit Stindl und marschiert in den Sechzehner. Seinen anschließenden Pass muss der eingewechselte Diouf nur noch über die Linie drücken, schießt Weidenfeller aber direkt in die Arme.
 
77′
Wechsel Sergio da Silva Pinto Mohammed Abdellaoue
 
74′
Wechsel Sven Bender Moritz Leitner
 
74′
Bender bekommt von Ya Konan im Zweikampf einen mit und muss mit einer Gesichtsverletzung vom Feld.
 
71′
Den Borussen gelingt es jetzt wieder den Druck der Gastgeber zu mindern. Nach vorne agiert die Klopp-Elf inzwischen aber zu ungenau.
 
67′
Wechsel Artur Sobiech Mame Biram Diouf
 
65′
Gewusel im Hannoveraner Strafraum! Der Ball springt vor die Füße von Reus, der aus 18 Metern direkt abzieht, aber im letzten Moment geblockt wird.
 
64′
Hannover beißt sich jetzt richtig in die Partie rein. Dortmund kommt kaum mehr zu eigenen Angriffen.
 
59′
Um ein Haar das Eigentor durch Piszczek! Eine Hereingabe von Schlaudraff bringt der Pole aufs eigene Tor, doch Weidenfeller reagiert klasse.
 
58′
Die Stimmung im Stadion ist nach dem zurückgepfiffenen Tor sehr erhitzt. Jede Aktion der Borussen wird jetzt mit Pfiffen der Hannover-Fans quittiert.
 
55′
Oha! Ich hatte den Torschrei auf den Lippen. Eggimann schiebt den Ball nach einer Ecke von Huszti über die Linie, doch in der Mitte hatte Ya Konan Schmelzer zu Boden gerissen.
 
54′
Gelbe Karte Steven Cherundolo
 
53′
Riesen Chance für Dortmund! Götze wird in der Mitte freigespielt und sieht den völlig freien Piszczek auf rechts heranmarschieren. Der Pole zieht ab und trifft den Pfosten.
 
47′
Lewandowski bekommt eine Flanke von Großkreutz in der Mitte nicht unter Kontrolle. Die 96-Abwehr kann klären.
 
46′
Wechsel Mats Hummels Felipe Santana
 
46′
Weiter geht's mit Halbzeit zwei!
 
 
Pause in der AWD-Arena! In einer großartigen Bundesligapartie führt der BVB zur Halbzeit völlig verdient gegen Hannover. Die erste Großchance gab es bereits nach 14 Sekunden durch Reus. Schließlich dauerte es bis zur 26. Minute ehe Lewandowski den Gast in Führung brachte. Dortmund bestimmte auch in der Folge die Partie nach Belieben, was vor allem am starken Piszczek lag, der Huszti bislang überhaupt nicht zur Entfaltung kommen lässt.
 
45′ +2
Halbzeit!
 
45′ +1
Was für eine Chance! Mit dem Pausenpfiff steckt Schlaudraff den Ball schön durch auf Ya Konan. Der Ivorer umspielt Weidenfeller und schießt, doch Piszczek klärt auf der Linie.
 
41′
Lewandowski kommt in aussichtsreicher Position an den Ball und zieht ab - der Ball geht aber in den Oberrang.
 
40′
Wechsel Jakub Blaszczykowski Kevin Großkreutz
Blaszczykowski muss mit einer Sprunggelenksverletzung den Platz verlassen - Großkreutz ist neu im Spiel.
 
37′
So, jetzt mal kurz durchpusten, bevor das Tempo gleich wieder angezogen wird...
 
32′
Hannover lebt! Nach einem atemberaubenden Pass von Hummels in die Beine des Gegners, kommt Schlaudraff an den Ball und versuchts mit dem Außenrist, doch Weidenfeller beweist seine momentane Klasseform und pariert.
 
29′
Kuba wird exzellent am Sechzehner freigespielt und zieht sofort ab. Knapp daneben!
 
26′
Assist Lukasz Piszczek
 
26′
Tor Robert Lewandowski
TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den BVB!
 
26′
Schöner Treffer! Kehl spielt auf Bender, der die Kugel direkt weiterleitet zum durchgestarteten Piszczek. In der Mitte muss Lewandowski die flache Hereingabe seines polnischen Kollgegen nur noch über die Linie drücken.
 
22′
Die Abwehr von Hannover hat alle Hände voll zu tun. Reus und Götze variieren auf der linken Seite exzellent und binden Schmelzer immer wieder ins Angriffspiel mit ein. Es gibt nur keine klaren Torchancen im Moment.
 
19′
Hannover kontert im eigenen Stadion! Rausch öffnet das Spiel und bedient Stindl, der sofort auf Sobiech weiterleitet. Der Pole steht jedoch leicht im Abseits.
 
16′
Bender präsentiert sich in richtig guter Form. Er wirkt enorm zweikampfstark und schlägt viele weite, öffnende Bälle, die zumeist beim Mitspieler ankommen.
 
12′
Momentan scheint es so, dass beide Teams merken, dass sie das Anfangstempo, nach den Europapokalauftritten unter der Woche, nicht bis zum Ende durchhalten könnten...
 
9′
Gelbe Karte Artur Sobiech
Sobiech geht mit dem Ellbogen voraus in einen Zweikampf mit Kehl und sieht zu recht die erste Gelbe Karte des Spiels
 
8′
Reus versuchts mit einem Freistoß aus 25 Metern direkt, aber verfehlt das Tor deutlich.
 
7′
Also wenn beide Mannschaften dieses Tempo beibehalten, erwartet uns hier eine atemberaubende Partie.
 
5′
Hannover taucht das erste Mal vor dem BVB-Tor auf und sofort wird es brandgefährlich. Stindl spielt einen Pass auf Sobiech, der wunderbar aus der Drehung abzieht, doch Weidenfeller kann zur Ecke klären, die keine Gefahr einbringt.
 
4′
Der BVB versucht hier vom Start weg Druck aufzubauen. Bislang spielt sich alles in der Hannoveraner Hälfte ab.
 
1′
Nach 14 Sekunden die erste große Chance für die Gäste. Nach einer Flanke von Götze prüft Reus Zieler im Hannover-Tor ein erstes Mal.
 
1′
Der Ball rollt! Borussia Dortmund spielt in Halbzeit eins auf die Fans der 96er zu...
 
 
Die Mannschaften betreten den Platz - gleich geht's los!
 
 
Sobiech scheint doch kurzfristig in die Startelf gerückt zu sein. Damit läuft die gleiche Formation wie gegen Levante auf.
 
 
Die Partie wird von Schiedsrichter Peter Gagelmann geleitet.
 
 
Nur noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Das Stadion ist picke-packe-voll. Wir dürfen uns auf eine stimmungsvolle Partie freuen.
 
 
BVB-Trainer Jürgen Klopp setzt auf diese Elf: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Kehl – Blaszczykowski, Götze, Reus - Lewandowski
 
 
Mirko Slomka schickt folgende elf Spieler auf den Platz: Zieler – Cherundolo, Haggui, Eggimann, Rausch – Stindl, Schmiedebach, da Silva Pinto, Huszti – Schlaudraff, Ya Konan
 
 
Dortmund musste sich nur in einer der letzten fünf Partien gegen Hannover geschlagen geben - am 6. Spieltag der vergangenen Saison.
 
 
Die Aufeinandertreffen beider Mannschaften nahmen zuletzt meist nach der Pause so richtig Fahrt auf. 18 der 21 Tore aus den letzten fünf Spielen fielen nach dem Seitenwechsel.
 
 
Beim BVB sieht es ähnlich aus. Lediglich der Platz neben Kapitän Sebastian Kehl auf der Doppelsechs ist noch offen. Da Ilkay Gündogan verletzt fehlt, kommen Sven Bender und Moritz Leitner als Alternativen in Frage.
 
 
Im Gegensatz zum Spiel gegen Levante dürfte es keine großen Veränderungen bei den 96ern geben. Leon Andreasen (Kreuzbandriss), Adrian Nikci (Hirnhautentzündung) und die angeschlagenen Christian Pander und Christian Schulz fehlen weiterhin.
 
 
Hannover dürfte gute Erinnerungen an die letzte Begegnung mit Dortmund in der AWD-Arena haben. Mit 2:1 ging die Slomka-Elf als Sieger vom Platz. Der BVB verlor daraufhin kein Spiel mehr auf dem Weg zur Meisterschaft.
 
 
Beide Mannschaften waren unter der Woche im internationalen Wettbewerb aktiv. Hannover drehte in Unterzahl die Heimpartie in der Europa League gegen UD Levante zu einem 2:1-Erfolg. Die Borussen holten ein beachtliches 1:1-Unentschieden in der Königsklasse beim englischen Meister Manchester City.
 
 
Herzlich Willkommen zum Live-Ticker der Bundesligapartie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund!
 
Match-Zentrale
 
Top-Torjäger
Spieler   Tore Elfmeter
Robert Lewandowski Robert Lewandowski
Angriff
Dortmund
17 4
Mario Mandzukic Mario Mandzukic
Angriff
Bayern
17 0
Adrian Ramos Adrian Ramos
Angriff
Hertha BSC
16 3
Josip Drmic Josip Drmic
Angriff
Nürnberg
16 2
Stefan Kießling Stefan Kießling
Angriff
Leverkusen
15 2