thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 7. Dezember 2011
  • • 20:45
  • • Johan Cruyff Arena, Amsterdam
  • Schiedsrichter: Manuel Jorge Neves Moreira de Sousa
  • • Zuschauer: 51557
0
ENDE
3

Real Madrid bei Ajax Amsterdam oder: Das Warmlaufen für den „Clasico“

Der Auftritt der „Königlichen“ in Holland steht schon ganz im Zeichen des großen Duells am Wochenende. Deshalb schont Trainer Jose Mourinho auch einige wichtige Spieler.

Amsterdam. In der Gruppe D der Champions League geht es beim Duell zwischen Ajax Amsterdam und Real Madrid eigentlich nur noch für die Holländer um etwas. Die Gastgeber benötigen einen Punkt, um sich vor Olympique Lyon und hinter Real als Zweiter für das Achtelfinale der „Königsklasse“ zu qualifizieren. Und der eine Zähler sollte für Ajax durchaus machbar sein, denn für die Madrilenen ist dieses Auswärtsspiel mit Sicherheit nicht der wichtigste Auftritt der Woche.

Sieben wichtige Spieler werden geschont

Am Samstag steht im eigenen Santiago Bernabeu der „Clasico“ gegen den FC Barcelona in der Meisterschaft an – und das Ajax-Spiel steht für Trainer Jose Mourinho ganz im Zeichen dieses Duells. Da Real schon als Gruppensieger feststeht, hat der Übungsleiter die Möglichkeit genutzt und wichtige Leute werden geschont: Cristiano Ronaldo, Marcelo, Sergio Ramos, Iker Casillas, Pepe, Sami Khedira und Lass Diarra fliegen nicht mit nach Amsterdam – und Ricardo Carvalho fehlt verletzt.

Alles zur Champions League bei Goal.com

Real improvisiert

Bei Real sind zwar auch Nachwuchsleute wie Pedro Mendes und Jese mit dabei, aber mit Namen wie Kaka, Mesut Özil, Angel Di Maria, Xabi Alonso, Karim Benzma und Gonzalo Higuain bringen die Gäste immer noch eine gute Elf auf den Platz. Ajax kommt das Improvisieren des Gegners ganz gelegen, denn die Niederländer benötigen im Fernduell mit Olympique Lyon noch einen Punkt, um in die nächste Runde zu kommen.

Hohe Niederlage und hoher Sieg?

Der direkte Vergleich zwischen Ajax und Lyon endete zwei Mal unentschieden, sodass jetzt das Torverhältnis den Ausschlag geben könnte. Bei dieser Bilanz hat Ajax einen Vorsprung von sieben Toren und müsste also hoch gegen Real verlieren und Lyon müsste gleichzeitig hoch gegen Zagreb gewinnen, damit die Franzosen doch noch weiterkommen.

Ajax ist optimistisch

„Ich vertraue darauf, dass wir ein gutes Ergebnis holen werden. Wir wissen, was wir wollen und mit den Zuschauern im Rücken wird uns das gelingen“, sagte Ajax-Trainer Frank de Boer während der Pressekonferenz vor dem Spiel. „Ich vertraue auch darauf, dass wir die Schützenhilfe von Zagreb nicht brauchen. Wir holen zu Hause selbst einen Punkt“, ist sich de Boer sicher.

Eure Meinung: Wie geht das Spiel zwischen Ajax und Real aus?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Fiebert mit Goal.com der EURO 2012 entgegen!

Spieler im Fokus

C. Eriksen

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Der Däne gilt als eines der größten Talente Europas. Bereits im Hinspiel zeigte er ansatzweise seine Klasse und will das auch im zweiten Aufeinandertreffen bestätigen. Er ist der Regisseur im Mittelfeld.

M. Özil

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Der deutsche Nationalspieler ist einer der wenigen Stars der Königlichen, die mit nach Holland durften oder mussten. Und wenn er schon mal da ist, kann er auch den Zuschauern etwas Hübsches zeigen.

Redaktionstipp

Ajax braucht noch einen Punkt, um sicher im Achtelfinale zu stehen und deshalb geben die Niederländer von Anfang an Gas. Erst lässt sich Reals B-Team davon verunsichern, dann gibt es doch noch ein Remis.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Ajax Amsterdam

Real Madrid

Siege
0
0
5
Siege

Wetten & Tipps

Lesertipps

AFC Ajax AJX
AFC Ajax Ajax Amsterdam
Unentschieden
Real Madrid CF RMA
Real Madrid CF Real Madrid
87%

Top 3 Tipps

AFC Ajax AJX
0 - 3
Real Madrid CF RMA
AFC Ajax AJX
0 - 2
Real Madrid CF RMA
AFC Ajax AJX
1 - 3
Real Madrid CF RMA

Dazugehörig