Goal - Home

thumbnail Hallo,
 
Abpfiff
August 31, 2013 6:00 nachm. CEST
Stadio Marc'Antonio Bentegodi — Verona
Schiedsrichter:‬ P. Valeri‎
Zuschauer:‬ 10031‎
 

Der AC Mailand muss siegen - nutzt Gomez die zweite Chance?

Der AC Mailand fürchtet die Geister der Vergangenheit. Mario Gomez erhält beim FC Genua eine zweite Chance. Neapel möchte nach dem Traumeinstand für Rafael Benitez nachlegen.

Von Adrian Bohrdt

Mario Gomez - Fiorentina
Getty Images

Rom. Higuains Badeunfall, Allegris Kündigungsdrohung, Boatengs Abgang und der Fehlschuss von Mario Gomez: Seit dem ersten Spieltag in der Serie A geht es wieder hoch her in Italien. Während der SSC Neapel sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen will, kann Juventus Turin gegen Lazio Rom eine beeindruckende Serie ausbauen (Hier geht's zur Vorschau). Gomez nimmt einen neuen Anlauf und der AC Milan möchte sportliche Schlagzeilen schreiben.

Chievo Verona - SSC Neapel (Samstag, 18 Uhr)

Mit dem 3:0-Sieg sicherte sich Neapel am ersten Spieltag beim Debüt des neuen Trainers Rafael Benitez direkt die Tabellenführung, weshalb Klubpräsident Aurelio De Laurentiis bei "Radio Kiss Kiss" lobte: "Benitez hat bewiesen, dass er dem Spiel seinen Stempel aufdrücken kann." Auch Benitez selbst freute sich: "Einer der schönsten Saisonstarts meiner Karriere."

Das Lob des Präsidenten währte aber nur kurz. "Jetzt erwarte ich ein weiteres gutes Spiel gegen Chievo in Verona. Es wird ein schweres Spiel und daher verlange ich einige Opfer von unseren Spielern", so De Laurentiis weiter. Allerdings droht dabei Neuzugang Gonzalo Higuain auszufallen, der Stürmer verletzte sich bei einem Badeunfall an einem See im Gesicht. Weil die Behandlung nicht professionell abgelaufen sein soll, fordert De Laurentiis von den Gesundheitsbehörden eine Entschädigung von 100 Millionen Euro.

Anders als Neapel ist Gegner Verona mit einem torlosen Remis gegen den FC Parma in die Saison gestartet. Allerdings hat der Vorjahres-Zwölfte Napoli in guter Erinnerung: In der vergangenen Saison besiegte Verona Neapel zuhause mit 2:0.

FC Genua - AC Florenz (Sonntag, 20.45 Uhr)

Nach dem 2:1-Erfolg über Catania Calcio zum Auftakt konnte Neu-Florentiner Mario Gomez durchatmen. Zwar hatte der Nationalspieler vor dem leeren Tor nur den Pfosten getroffen, dennoch wurde er anschließend von den Fans gefeiert. "Mario muss das 3:1 machen. Aber dann beim nächsten Mal", zeigte sich auch Klub-Patron Andrea Della Valle nachsichtig.

Auch Trainer Vincenzo Montella lobte den Einsatz des Stürmers: "Mario ist ein Weltklasse-Spieler und wichtig für unser Team. Unglaublich, was er für die Mannschaft ackert."

Die Chance zur Wiedergutmachung könnte Gomez indes am Sonntag erhalten: Genua schaffte in der Vorsaison nur knapp den Klassenerhalt und kassierte insgesamt 52 Gegentore - der viertschwächste Wert aller Teams, die in der Liga geblieben sind. Darüber hinaus erklärte Trainer Fabio Liverani bei "TeleNord": "Wir arbeiten jetzt seit fast zwei Monaten zusammen, aber noch läuft nicht alles glatt." Darüber hinaus seien "die goldenen Tage von Diego Milito oder Thiago Motta bei Genua vorbei".

AC Milan – Cagliari Calcio (Sonntag, 20.45 Uhr)

Trotz enttäuschender 1:2-Auftaktpleite bei Hellas Verona gehörten Milan unter der Woche die Schlagzeilen: Kevin-Prince Boateng verlässt die Mailänder trotz Einzug in die Champions-League-Gruppenphase Richtung Schalke 04. Ein bitterer Abgang für den AC.

Zudem polterte Massimiliano Allegri nach dem 3:0-Sieg gegen den PSV Eindhoven: "Seit einigen Jahren wird über meine Ablösung spekuliert. Vielleicht trete ich ja morgen früh zurück. Ich werde mir heute Nacht Gedanken darüber machen."

Eine Aussage, die für viel Wirbel sorgte und ein Dementi von Vize-Präsident Adriano Galliani erforderte: "Ich kann Ihnen versichern, dass es ein Scherz war. Er hat mich hier her geschickt, um Sie darüber in Kenntnis zu setzen. Lassen Sie uns keine Kontroverse aus einem Witz heraus kreieren." Ohnehin sollten gegen Allegris Ex-Klub (2008-2010) die sportlichen Ziele im Vordergrund stehen: Es gilt, einen ähnlichen Fehlstart wie in der Vorsaison, als Milan nach acht Spielen nur sieben Zähler auf dem Konto hatte, zu verhindern.

Im Gegensatz zu den Rossoneri ist Cagliari mit einem Sieg (2:1 gegen Atalanta Bergamo) in die neue Saison gestartet, weist gegen Milan aber eine katastrophale Bilanz auf: Von den letzten 13 Ligaspielen gegen die Norditaliener verlor Cagliari zehn, bei lediglich drei Unentschieden.

EURE MEINUNG: Welches Team sorgt für eine Überraschung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !


Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
Serie A ‎(SERA)‎ 25.01.2014 SSC Neapel 1 - AC Chievo Verona 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Serie A ‎(SERA)‎ 31.08.2013 AC Chievo Verona 2 - SSC Neapel 4
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Serie A ‎(SERA)‎ 10.03.2013 AC Chievo Verona 2 - SSC Neapel 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Serie A ‎(SERA)‎ 28.10.2012 SSC Neapel 1 - AC Chievo Verona 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Serie A ‎(SERA)‎ 13.02.2012 SSC Neapel 2 - AC Chievo Verona 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
Match-Zentrale
 
Top-Torjäger
Spieler   Tore Elfmeter
Ciro Immobile Ciro Immobile
Angriff
Turin
19 0
Carlos Tévez Carlos Tévez
Angriff
Juventus
18 1
Gonzalo Higuaín Gonzalo Higuaín
Angriff
Neapel
17 5
Luca Toni Luca Toni
Angriff
Hellas Verona
17 2
Rodrigo Palacio Rodrigo Palacio
Angriff
Inter
15 0