thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 20. Oktober 2013
  • • 17:30
  • • WWK Arena, Augsburg
  • Schiedsrichter: F. Zwayer
  • • Zuschauer: 27554
1
ENDE
2

Bert van Marwijk vor Heimpremiere, Wolfsburg in der Pflicht

Zwei Pleiten in Folge, zuletzt gar ein 0:2 gegen das bis dato sieglose Braunschweig - für Wolfsburg ist ein Sieg gegen Augsburg Pflicht, will man den Erwartungen gerecht werden.

Hamburg. Am Sonntag steht Bert van Marwijk vor seinem Heimdebüt als Trainer des Hamburger SV. Mit dem VfB Stuttgart reist jedoch kein leichter Gegner an: Unter dem ebenfalls neuen Coach Thomas Schneider sind die Schwaben seit fünf Bundesliga-Spielen ungeschlagen.

Hamburger SV - VfB Stuttgart (Sonntag, 15.30 Uhr)

  • Das sagen die Beteiligten:

Vedad Ibisevic: "Wir spielen in Hamburg in einem schönen Stadion vor 50.000 Leuten - das ist Motivation genug. Natürlich wollen wir gewinnen."

Rafael van der Vaart: "Stuttgart hat eine gute Mannschaft, sie spielen guten Fußball. Wir wollen trotzdem nachlegen."

  • Personal:

Bei Hamburg fehlen: Diekmeier (Fußbruch), Rajkovic (Innenbandanriss), Rincon (Kieferbruch), Demirbay (muskuläre Probleme), Neuhaus, Stritzel, Steinmann (nicht berücksichtigt)

Bei Stuttgart fehlen: Ulreich (Handverletzung), Leitner (Knochenmarködem im Knie), Didavi (Knorpelschaden im Knie), Rojas (Trainingsrückstand)

  • Darum geht’s:

Bert van Marwijk oder Thomas Schneider? Für einen der beiden Trainer könnte es die erste Niederlage mit seinem Klub in der Bundesliga werden.  In Hamburg gewann der VfB zuletzt zwei Mal hintereinander. Mit einem Sieg könnten die Schwaben auf die internationalen Plätze springen.

Der HSV könnte mit einem Sieg einen riesigen Sprung machen. Stuttgart, das acht Plätze vor den Norddeutschen liegt, hat nur drei Zähler mehr auf dem Konto. Im Kasten der Stuttgarter wird erneut Thorsten Kirschbaum stehen.

FC Augsburg - VfL Wolfsburg (Sonntag, 17.30 Uhr)

  • Das sagen die Beteiligten:
Tobias Werner:"Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen, wollen zeigen, wie stark wir zu Hause sind."

Dieter Hecking: "Die Augsburger entwickeln viel Zug nach vorne, sind unangenehm in den Zweikämpfen und legen große Laufbereitschaft an den Tag. Das macht sie zu einer richtig guten Bundesliga-Mannschaft."

  • Personal:

Bei Augsburg fehlen: Klavan (Rotsperre), Bobadilla (Aufbautraining), Vlachodimos (Sehnenreizung), Gelios (nicht berücksichtigt)

Bei Wolfsburg fehlen: Felipe (Außenbandriss im Sprunggelenk), Vierinha (Kreuzbandriss), Dost (Aufbautraining), Thoelke, Scheidhauer (nicht berücksichtigt)

  • Darum geht’s:

Zehn Punkte, Platz 12: Augsburg steht nach wie vor sehr gut da. Trotzdem könnte das Weinzierl-Team mal wieder einen Dreier gebrauchen. Aus den vergangenen drei Partien holte der FCA nur einen Punkt.

Für Wolfsburg ist ein Sieg fast schon Pflicht. Die Wölfe sind 14. und hinken ihren Ansprüchen mal wieder meilenweit hinterher. Da in der Tabelle viele Teams unglaublich eng beisammen liegen, würde aber bereits ein Dreier die Lage deutlich freundlicher erscheinen lassen. Das Problem: In vier Begegnungen gelang dem VfL noch kein Sieg gegen Augsburg.

EURE MEINUNG: Wie schlägt sich der HSV bei Van Marwijks Premiere vor heimischem Publikum?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

FC Augsburg

Wolfsburg

Siege
3
1
1
Siege

Wetten & Tipps

Lesertipps

FC Augsburg FCA
FC Augsburg FC Augsburg
Unentschieden
VfL Wolfsburg WOB
VfL Wolfsburg Wolfsburg
34%
52%

Top 3 Tipps

FC Augsburg FCA
1 - 2
VfL Wolfsburg WOB
FC Augsburg FCA
0 - 2
VfL Wolfsburg WOB
FC Augsburg FCA
2 - 1
VfL Wolfsburg WOB

Dazugehörig