thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 1. Dezember 2012
  • • 15:30
  • • Coface Arena, Mainz
  • Schiedsrichter: G. Perl
  • • Zuschauer: 28277
2
ENDE
1

Mainz besiegt Hannover in Unterzahl mit 2:1

Mainz besiegt Hannover in Unterzahl mit 2:1

Getty

Mit einer starken Defensivleistung gelang Mainz 05 ein erneuter Sieg gegen einen direkten Konkurrenten - diesmal sogar in Unterzahl.

Mainz. In einer lange Zeit ausgeglichen Partie besiegte Mainz 05 glücklich, aber nicht unverdient Hannover 96 mit 2:1. Die Führung durch Nicolai Müller (10.) konnte Christian Schulz (28.) egalisieren. Trotz eines Platzverweises für Torwart Christian Wetklo (49.) gelang den Mainzern kurz vor Schluss in einem soliden Bundesligaspiel der Siegtreffer durch Adam Szalai (89.).

Frühe Führung für Mainz

Nach einer ausgeglichen, kurzen Abtastphase rissen die Mainzer das Spiel früh an sich. Die ersten Angriffe konnten noch von Eggimann geklärt werden, doch in der 10. Minute gingen die 05er in Führung: Haggui köpfte einen Ball vor die Füße von Shawn Parker, dieser nahm ihn volley und traf den Pfosten. Nikolai Müller stand richtig und konnte erfolgreich abstauben.

Langsamer Druckaufbau durch Hannover führt zum Ausgleich

In der Folge zog Mainz sich zurück und ließ Hannover kommen. Denen gelang zunächst wenig, da die 05er kompakt verteidigten, auch die Offensivspieler schalteten sich überzeugend in die Defensive ein. Brenzlig wurde es allerdings nach Standardsituationen.



In der 28. Minute konnte Christian Schulz schließlich den Ausgleich für Hannover erzielen. Christian Pander hatte den Ball mit einer guten Freistoßflanke zu Lars Stindl gebracht und nach einem kleinen Getümmel landete der Ball bei Schulz, dieser musste nur noch aus kurzer Distanz versenken.

Gerechtes Remis zur Pause

Den Rest der ersten Halbzeit versuchte Mainz vor allem durch Konter gefährlich zu werden, während Hannover das Spiel großteils kontrollierte. Auch defensiv standen die 96er gut, sodass beide Teams mit einem gerechten Remis in die Pause gingen.

Platzverweis für Wetklo



Nach dem Seitenwechsel kam es schnell zu einem folgeschweren Handspiel vom Mainzer Keeper Christian Wetklo. In der 49. Minute faustete Wetklo eine Kopfballrückgabe von Bo Svensson außerhalb des Strafraums weg, ein berechtigter Platzverweis. In seinem Bundesligadebut ersetzte ihn der junge Loris Karius, welcher sich gleich mit einer starken Parade nach einem Freistoß von Christian Pander auszeichnen konnte.

Hannover ohne Vorteile durch Überzahl

Hannover gelang es in der Folge aber nicht, die Überzahl für sich zu nutzen. Mainz verteidigte sehr effektiv und effizient, stand hoch in der eigenen Hälfte und griff den ballführenden Gegner regelmäßig mit zwei Spielern an. Dadurch gelang 96 kaum ein geordneter Spielaufbau.

Siegtor durch Szalai

Erst der eingewechselte Huszti belebte der Spiel Hannovers. Doch in einer spannenden, ausgeglichenen Schlussphase gelang schließlich Adam Szalai in der 89. Minute das Siegtor für Mainz. Nach einer starken Flanke von Eugen Polanski entwischte er dem extrem schwachen Karim Haggui und köpfte das unhaltbare Siegtor für seine Mannschaft.

Starke Verwaltung der Unterzahl durch Tuchels Team

Ein knapper, glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg für die 05er. Tuchels Mannschaft stellte sich hervorragend auf das Unterzahlspiel ein, einem unwissenden Beobachter wäre es wohl zu keiner Zeit aufgefallen, dass Mainz mit einem Mann weniger agieren musste. Hannover hätte sich ein Unentschieden durchaus verdient gehabt, aber fehlende Effektivität im Spielaufbau sowie Fehler in der Abwehr kosteten 96 schließlich die Punkte und damit auch Tabellenrang sechs.

Weiter geht es für Mainz am kommenden Wochenende mit einem Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach. Hannover reist unter der Woche zunächst nach Spanien, um gegen Levante den Gruppensieg in der Europa League auszuspielen, am Sonntag kommt es dann zum sehr spannenden Duell gegen Bayer Leverkusen. Dann ohne Karim Haggui, welcher seine fünfte gelbe Karte sah.

EURE MEINUNG: Wie verdient ist der Sieg für Mainz?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig