thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 24. November 2012
  • • 15:30
  • • Coface Arena, Mainz
  • Schiedsrichter: K. Kircher
  • • Zuschauer: 34000
1
ENDE
2

Dortmund siegt souverän in Mainz: Reus und Lewandowski bescheren drei Zähler

Dortmund siegt souverän in Mainz: Reus und Lewandowski bescheren drei Zähler

Bongarts

Der BVB siegt nach intensiven 90 Spielminuten mit 2:1 gegen Mainz. Reus und Lewandowski erzielten die beiden BVB-Treffer.

Mainz. Der amtierende deutsche Meister Borussia Dortmund siegt nach intensiven 90 Spielminuten mit 2:1 gegen den 1. FSV Mainz 05. Marco Reus (11.) und Robert Lewandowski (43.) erzielten die beiden BVB-Tore - Marco Caligiuri markierte nach vier Minuten die zwischenzeitliche Führung für die Hausherren.

Kuba ersetzt Großkreutz

Personell stellte Mainz-Coach Thomas Tuchel auf vier Positionen um: Zabavnik, Baumgartlinger, Soto und Müller spielten für Junior Diaz, Kirchhoff, Polanski und Risse. Bei den Dortmundern entschied sich Trainer Jürgen Klopp für einen Wechsel: Blaszczykowski ersetzte Großkreutz in der Offensive.

Mainz trifft, BVB antwortet

Die Hausherren waren von Beginn an bemüht, den Gästen aus Dortmund keine Freiräume zu bieten. Mainz spielte mit einem hohen Pressing und viel Sicherheit in den Offensivaktionen. Die erste gute Torchance führte dann auch zum Führungstreffer: Caligiuri traf den Ball aus knapp 18 Metern mit einem Traumschuss direkt in den Torwinkel. Die Antwort des amtierenden deutschen Meisters folgte jedoch prompt, als ein Flankenball von Reus auf glückliche Art und Weise im Tor der Gastgeber landete - Keeper Wetklo wurde dabei entscheidend von Lewandowski irritiert.



Nach 24 Spielminuten wurden wieder die Mainzer gefährlich, nachdem Hummels in einem Dribbling den Ball an der Mittellinie leichtfertig an den Gegner verlor. Müller zündete anschließend den Turbo und verfehlte denkbar knapp das Gehäuse von Torwart Weidenfeller. Die Mainzer spielten mutig und kreierten dabei die besseren Möglichkeiten. Das nächste Tor fiel jedoch wenige Minuten vor der Halbzeitpause auf der Gegenseite: Mario Götze setzte Stürmer Robert Lewandowski mit einem feinen Pass in Szene - der Pole blieb vor Wetklo eiskalt und markierte mit einem Lupfer die 2:1-Führung.

Mainz ideenlos

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten wirkten die Mainzer spielerisch besser, doch die erste gefährliche Torchance gehörte den Dortmundern: Sechs Minuten nach Wiederanpfiff gelang das Spielgerät über Umwege zu Lewandowski, der im freistehend vor Wetklo scheiterte. Im weiteren Verlauf der zweiten Spielhälfte konnten die Hausherren keinen Druck entwickeln. Dortmund verwaltete das Resultat und kam vereinzelt zu Kontern, die für die nötige Entlastung sorgten.

EURE MEINUNG:  Wer war der Spieler des Spiels?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig