thumbnail Hallo,
Live

2. Bundesliga

  • 7. Dezember 2012
  • • 18:00
  • • Stadion An der Alten Försterei, Berlin
  • Schiedsrichter: M. Schmidt
  • • Zuschauer: 16750
2
ENDE
0

Duisburg und Frankfurt siegen, FCK mit zweiter Niederlage

Duisburg und Frankfurt siegen, FCK mit zweiter Niederlage

Bongarts

Am Freitagabend begann in der 2. Bundesliga der erste Spieltag der Rückrunde. Neben dem 1. FCK wollte auch der FSV Frankfurt seine Niederlage aus dem letzten Spieltag wettmachen.

Deutschland. Am ersten Rückrundenspieltag der 2. Bundesliga empfing der VfR Aalen den MSV Duisburg. Beim FSV Frankfurt gastierte am Abend der SV Sandhausen. In der Hauptstadt standen sich Union Berlin und der 1. FC Kaiserslautern gegenüber.

VfR Aalen - MSV Duisburg 0:1 (0:0)

Während die Gastgeber bisher eine beeindruckende Hinrunde vorweisen konnten, stand der MSV Duisburg zuletzt mit finanziellen Schwierigkeiten in den Schlagzeilen.
Unter schlechten Wetterbedingungen startete die Heimmannschaft mit etwas mehr Sicherheit in das Spiel. In der 15. Spielminute nickte Robert Lechleiter für die Gastgeber ins Tor ein. Der Unparteiische erkannte dabei eine vermeintliche Abseitsposition des Stürmers und pfiff das Tor zurück, obwohl Branimir Bajic das Abseits aufgehoben hatte. In der Folge wurde das Spiel statischer und wenig ansehnlich. Weder die Gäste noch der VfR Aalen konnten bei den schlechten Platzverhältnissen überzeugen. Erst in der 84. Spielminute legte Ranisav Jovanovic den Ball für Kevin Wolze auf. Der Stürmer schob ins kurze Eck ein und sicherte Duisburg inzwischen den zweiten Sieg in Folge.

FSV Frankfurt – SV Sandhausen 3:1 (2:0)

Die Gäste rutschten zuletzt auf den vorletzten Tabellenplatz der 2. Bundesliga und hofften auf eine Trendwende gegen den zuletzt schwächelnden FSV.
Doch den Gastgebern gelang ein Blitzstart: Bereits in der 2. Spielminute erzielte John Verhoek nach gelungenem Spielaufbau der Frankfurter die 1:0-Führung für sein Team. Die Gäste aus Sandhausen waren sichtlich geschockt und hielten sich weiterhin zurück. So kassierten sie bereits in der 13. Minute das 2:0, als Ju Tae Jun nach einer Flanke vom Edmond Kapllani einköpfte. Auch nach dem Treffer blieb der FSV das stärkere Team. Das nächste Tor gelang allerdings den Gästen aus Sandhausen: In der 66. Minute setzte der SVS einen Angriff, den David Ulm zum überraschenden 2:1-Anschlusstreffer verwertete. Doch in der 83. Minute sorgten die Frankfurter für die Entscheidung, als erneut Kapllani zum 3:1 einnetzte.

Mit dem Sieg rückt der FSV Frankfurt zumindest bis Sonntag auf den sechsten Tabellenplatz vor, Sandhausen bleibt nach der ersten Niederlage unter Hans-Jürgen Boysen 17.,

Union Berlin – 1.FC Kaiserslautern 2:0 (1:0)

Erst am letzten Spieltag musste der FCK beim 0:1 gegen den FC St. Pauli die erste Niederlage der Saison hinnehmen. Währenddessen war Union Berlin vor der Partie seit sechs Spieltagen ungeschlagen.
Beide Teams begannen engagiert, doch größtenteils spielte sich die Partie im Mittelfeld ab. Das erste Tor fiel somit erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit: Nach einer Flanke von Christopher Quiring war es Simon Terrode, der den Ball mit dem Kopf ins Tor beförderte und die Berliner in der 44. Minute in Führung brachte. Nach der Pause blieb Union Berlin die spielbestimmende Mannschaft. In der 66. Spielminute bauten die Hausherren ihre Führung aus. Erneut war es Simon Terrode, der den Ball nach einer Flanke von Marc Pfertzel mit der Brust annahm, um ihn aus fünf Metern per Seitfallzieher ins Tor zu befördern. Im Anschluss blieb das Spiel in der Hand der Berliner, die das 2:0 sicher über die Zeit brachten.

Die Pfälzer bleiben nach der zweiten Niederlage in Serie auf dem dritten Platz, drohen nun aber Eintracht Braunschweig und Hertha BSC aus den Augen zu verlieren. Union klettert zwischenzeitlich auf Rang fünf.

EURE MEINUNG: Union Berlin ist schon seit sieben Spielen in Folge ungeschlagen. Ist der Hauptstadtklub neben der Hertha ein Kandidat für den Aufstieg?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

 

Dazugehörig