thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 17. März 2012
  • • 15:30
  • • Grundig-Stadion, Nürnberg
  • Schiedsrichter: G. Winkmann
  • • Zuschauer: 39320
1
ENDE
3

Wolfsburg gewinnt souverän mit 3:1 in Nürnberg - Mandzukic überragt!

Wolfsburg gewinnt souverän mit 3:1 in Nürnberg - Mandzukic überragt!

Getty Images

Am Nachmittag konnte sich im Duell zwischen dem 1.FC Nürnberg und dem VFL Wolfsburg am Ende die Gastmannschaft souverän mit 3:1 durchsetzen.

Nürnberg. Der 1.FC Nürnberg traf heute in der 1.Bundesliga im Duell der beiden Tabellennachbarn auf Felix Magath und den VFL Wolfsburg. Am Ende siegten die Gäste souverän mit 3:1.

Nürnberg erwischt guten Start


Coach Felix Magath begann wieder mit Träsch auf der Außenverteidigerposition und verzichtete damit darauf, Hasebe in die Abwehr zu beordern. Im Sturm ließ er wieder Mario Mandzukic und Patrick Helmes von Anfang an ran. Auf der anderen Seite wurde Didavi von Dieter Hecking auf die Zehnerposition gestellt und das machte sich gleich bezahlbar. Esswein setzte sich auf links durch und flankte passgenau auf Didavi, der von Russ nicht mehr entscheidend gestört wurde und schön zum 1:0 per Kopf vollendete (8.).

Wolfsburg lässt sich nicht beeindrucken

Wolfsburg ließ sich jedoch nicht vom frühen Rückstand beeindrucken und sorgte in Person von Mario Mandzukic fast postwendend für den Ausgleich zum 1:1. Torwart Raphael Schäfer machte dabei keine sonderlich gute Figur und verschätzte sich bei der Flanke von Marcel Schäfer, so dass Wolfsburg Stürmer nur noch seinen Kopf hinhalten musste (15.) – es war bereits die fünfte Torvorlage für Schäfer in dieser Saison.  Wolfsburg blieb in der Folge weiter am Ball und legte zehn Minuten später noch einmal nach. Nachdem Maroh sein Kopfballduell verlor, landete der Ball bei Helmes, der sofort per Volley abzog und eiskalt zum 1:2 vollendete.

Mehr Ballbesitz für Nürnberg


Der „Club“ hatte danach zwar viel Ballbesitz, versäumte es aber daraus Kapital zu schlagen.  Besser machten es die Gäste: Nachdem Polak sich auf der rechten Seite durchsetzte, suchte dieser wieder Mandzukic, der seinen Kopfball wieder völlig unbedrängt an die Latte beförderte (40.). Nürnberg musste sich zur Pause einige Pfiffe von seinen eigenen Fans gefallen lassen, die mit der Vorstellung ihrer Truppe überhaupt nicht einverstanden waren.

Helmes legt sofort nach


In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Nürnberger zunächst bemüht, dennoch waren die Gäste immer noch brandgefährlich. Nachdem Hasebe einen Einwurf zu Mandzukic brachte, legte dieser das Rund gedankenschnell auf Helmes ab, der sich wiederum blitzschnell drehte und das 3:1 für die Niedersachsen besorgte (53.).

Wenig Höhepunkte in Halbzeit Zwei


Die Gäste zeigten in der Folgezeit, dass sie individuell einfach stärker besetzt sind. Besonders Mandzukic war von Abwehrspielern der „Clubberer“ nicht  in den Griff zu bekommen. Immer wieder behauptete er die Bälle und setzte seinen Sturmkollegen Helmes ein. So dauerte es bis zur 64´ Minute als Per Nilsson Albert Bunjaku auf die Reise schickte  - dessen Schuss ging aber knapp neben das Tor und landete am Außennetz.  Insgesamt fiel der Heimmannschaft an diesem Tag herzlich wenig ein. Demzufolge gab es nur noch fußballerische Magerkost der Nürnberger zu bestaunen. Einziges Highlight:  Ein Flitzer zeigte sich eine Viertelstunde vor Schluss auf den Platz, konnte aber von den Ordern relativ schnell eingefangen werden.

Wolfsburg schaukelt Sieg nach Hause


Die Wolfsburger zeigten die insgesamt reifere Spielanlage und konnten fast noch durch Polak zum 4:1 erhöhen (84.). Am Ende fuhren die Gäste  - völlig verdient - wichtige drei Punkte im Kampf um einen Europapokalplatz ein. Nach elf sieglosen Spielen in der Fremde, gelang heute der ersehnte Befreiungsschlag in Nürnberg. Die Truppe von Coach Dieter Hecking kann sich also nicht gänzlich vom Abstiegsgespenst befreien und muss sich mit Rückschritt abfinden, nachdem man zuletzt überzeugende Spiele ablieferte.

Eure Meinung: Wie beurteilt ihr die Leistung beider Mannschaften?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Dazugehörig