thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 31. August 2013
  • • 15:30
  • • Grundig-Stadion, Nürnberg
  • Schiedsrichter: M. Weiner
  • • Zuschauer: 37239
0
ENDE
1

Augsburg möchte, wie schon gegen Stuttgart, auch gegen Nürnberg jubeln

Nürnberg trifft auf Augsburg: "Der Boden wird brennen"

Augsburg möchte, wie schon gegen Stuttgart, auch gegen Nürnberg jubeln

bongarts

Mit einem Erfolg könnte sich Nürnberg oder Augsburg von der Abstiegszone absetzen: Der Club wartet noch auf den ersten Dreier der Saison. Der soll beim FCA her.

Nürnberg. Der 1. FC Nürnberg empfängt am 4. Spieltag (Samstag, 15.30 Uhr) Tabellennachbar Augsburg. Ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften, könnte man sich mit einem Erfolg doch vorerst etwas Luft zur Konkurrenz um den Klassenerhalt verschaffen.

Doch in Nürnberg wartete man vergeblich auf den ersten Erfolg. Nach zwei Unentschieden in Hoffenheim und gegen Hertha BSC folgte am vergangenen Spieltag die erwartete Niederlage beim FC Bayern München. Die lang andauernde Gegenwehr stimmte allerdings optimistisch.

"Wir haben uns lange gewehrt, sind als Einheit aufgetreten, haben leidenschaftlich verteidigt. Das stimmt absolut zuversichtlich", zog auch Hanno Balitsch im kicker positive Erkenntnisse aus dem 0:2 in München.

Hasebe soll vom VfL Wolfsburg kommen

Möglicherweise wird der Club auch auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv. Man hat ein Auge auf den Wolfsburger Makoto Hasebe geworfen, wie Nürnbergs Sportvorstand Martin Bader bestätigte. "Wir sind weiter in Kontakt mit Makoto. Vielleicht ergibt sich in den nächsten Tagen doch die Möglichkeit, ihn zu verpflichten", sagte Bader den Nürnberger Nachrichten.

Gegen den FC Augsburg setzt Nürnberg-Trainer Michael Wiesinger vor allem auf Stürmer Daniel Ginczek, der bei einem Saisontor bereits dreimal Pfosten und Latte traf. "Jedes Spiel, jede Minute hilft ihm weiter", setzt Wiesinger weiter auf seinen Neuzugang im Sturm, der für das Augsburg-Spiel ankündigte, dass da "der Boden brennen" wird.

FC Augsburg mit Rückenwind zum 1. FC Nürnberg

Mit Rückenwind geht aber auch der FC Augsburg in die Partie in Nürnberg, gelang den Schwaben gegen den VfB Stuttgart der erste Saisonsieg, wobei Torwart Marvin Hitz, der Mohamed Amsif ersetzte und erstmals den Augsburger Kasten hütete, die drei Punkte in der Schlussphase festhielt. Beim Club könnte aber der zu Saisonbeginn verletzte Stammkeeper Alexander Manninger ins Tor zurückkehren.

Um in Nürnberg einen Sieg einzufahren, strich Trainer Markus Weinzierl sogar den trainingsfreien Tag diese Woche. "Wir wollen ja in Nürnberg gewinnen", begründete er seinen Schritt der "Augsburger Allgemeinen": "Der Sieg gibt uns Rückenwind, wir fahren selbstbewusst da hin und wollen was holen." In die gleiche Kerbe schlug Daniel Baier: "Jetzt müssen wir in Nürnberg nachlegen, denn bisher haben wir auch nur drei Punkte."

Unabhängig vom Ausgang der Partie in Nürnberg sucht der FCA noch einen neuen Innenverteidiger. "Wir suchen noch einen Innenverteidiger und würden offensiv nur zuschlagen, wenn sich eine Gelegenheit ergibt", bestätigte Weinzierl.

EURE MEINUNG: Wer kann das Duell am Wochenende für sich entscheiden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 16.02.2014 FC Augsburg 0 - 1. FC Nürnberg 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 31.08.2013 1. FC Nürnberg 0 - FC Augsburg 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 08.03.2013 FC Augsburg 1 - 1. FC Nürnberg 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 21.10.2012 1. FC Nürnberg 0 - FC Augsburg 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 12.02.2012 FC Augsburg 0 - 1. FC Nürnberg 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
Das Duell
Daniel Ginczek
Daniel Ginczek
Position: Angriff
Trikotnummer: 28
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Der Nürnberger Stürmer hat bisher gezeigt, dass er tauglich ist für die Bundesliga. Mit einem weiteren Treffer gegen den FC Augsburg könnte er ein weiteres Ausrufezeichen setzen.
Sascha Mölders
Sascha Mölders
Position: Angriff
Trikotnummer: 33
Spiele Tore GK RK
1 0 0 0
Sascha Mölders steht in Augsburg im Blickpunkt, denn bisher hat er noch kein Bundesliga-Tor auf dem Konto. Im letzten Jahr lief es noch recht gut, nun soll es gegen Nürnberg klappen.
Der Tipp
Beide Mannschaften wollen den ersten Sieg der noch jungen Bundesliga-Saison einfahren. Beide trennen sich am Ende mit einem 2:2-Unentschieden.
Der Goal-Tipp