thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 17. November 2012
  • • 15:30
  • • Grundig-Stadion, Nürnberg
  • Schiedsrichter: M. Gräfe
  • • Zuschauer: 50000
1
ENDE
1

Eilt der FC Bayern gegen Nürnberg zum nächsten Sieg?

Am Samstag bekommt es der „Club“ vor heimischem Publikum mit dem deutschen Rekordmeister zu tun. Ist ein Sieg für Ribery und Co. nur Formsache?

Nürnberg. Am 12. Spieltag der Bundesliga empfängt der 1. FC Nürnberg den in dieser Saison schier übermächtigen FC Bayern München zum 185. fränkisch-bayerischen Derby. Für den FCB gilt es, die souveräne Tabellenführung zumindest beizubehalten, während der „Club“ sich nach einem Zwischentief zuletzt wieder besser präsentierte und den Sprung ins Tabellenmittelfeld anpeilt.

Makellose Auswärtsbilanz

Die Münchener weisen bislang eine fehlerlose Bilanz auf des Gegners Platz vor. In fünf Auswärtsspielen gelangen fünf Siege bei einem Torverhältnis von 15:0. Die Franken tun sich im heimischen easyCredit-Stadion hingegen ungewohnt schwer. In dieser Spielzeit gelang daheim erst ein Sieg. In der Heimtabelle belegt die Hecking-Elf demnach einen ausbaufähigen 13. Rang.

Schwieriges Unterfangen

Dennoch haben sich die Nürnberger gerade gegen den deutschen Rekordmeister stets wacker geschlagen. Von den letzten fünf Heimauftritten gegen den FCB ging nur einer verloren – in der vergangenen Saison unterlag man knapp mit 0:1. Der letzte Erfolg datiert aus der Saison 2006/07. Damals gewann der FCN durch Tore von Saenko, Schroth und Vittek deutlich mit 3:0.

„Kein Klassenunterschied“

Nürnberg-Trainer Dieter Hecking zollte dem Gegner im Vorfeld der Partie auf der vereinseigenen Webseite größten Respekt: „Die Bayern machen zurzeit einen guten Eindruck. Sie sind eine homogene, spielstarke Einheit. Es ist fantastisch, mit einer solchen Mannschaft in einer Liga zu spielen.“ Dennoch sagte er klipp und klar: „Es gibt keinen Klassenunterschied […] Wir brauchen uns nicht klein machen, man hat immer seine Chancen. So ein Spiel kann auch mal anders laufen, als gedacht.“

Schäfer zurück, Balitsch gelb-gesperrt

Personell kann Hecking am Samstag wieder auf Stammtorwart Raphael Schäfer zurückgreifen, der seine Achillessehnenverletzung auskuriert hat. Mittelfeld-Abräumer Hanno Balitsch ist nach seiner fünften Gelben Karte der Saison hingegen gesperrt, für ihn könnte Ex-Bayer Markus Feulner in die Startelf rücken.

Van Buyten von Beginn an?

Bei den Gästen steht Innenverteidiger Daniel van Buyten vor seinem Startelf-Debüt in dieser Spielzeit, da Jerome Boateng (Muskelfaserriss) verletzt ausfällt und Holger Badstuber nach Verletzung noch nicht wieder bei hundert Prozent angelangt scheint. Zudem wird der zuletzt erkältete Mario Mandzukic wohl wieder für Claudio Pizarro von Beginn an ran dürfen. Luiz Gustavo und Mario Gomez könnten nach Genesung immerhin wieder zum Kader der Bajuwaren gehören.

EURE MEINUNG: Kann Nürnberg gegen übermächtige Bayern bestehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 08.02.2014 1. FC Nürnberg 0 - FC Bayern München 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 24.08.2013 FC Bayern München 2 - 1. FC Nürnberg 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 13.04.2013 FC Bayern München 4 - 1. FC Nürnberg 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 17.11.2012 1. FC Nürnberg 1 - FC Bayern München 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 31.03.2012 1. FC Nürnberg 0 - FC Bayern München 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
1Manuel NeuerTor
4DanteAbwehr
-Daniel Van BuytenAbwehr
13RafinhaMittelfeld
27David AlabaMittelfeld
11Xherdan ShaqiriMittelfeld
31Bastian SchweinsteigerMittelfeld
39Toni KroosMittelfeld
44Anatoliy TymoshchukMittelfeld
18Mario MandzukicAngriff
25Thomas MüllerAngriff
22Tom StarkeTor
21Philipp LahmAbwehr
26Diego ContentoAbwehr
28Holger BadstuberAbwehr
8Javi MartínezMittelfeld
23Mitchell WeiserAbwehr
14Claudio PizarroAngriff
Das Duell
Raphael Schäfer
Raphael Schäfer
Position: Tor
Trikotnummer: 1
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Der Torhüter kehrt pünktlich zum Spitzenspiel zurück ins Tor der Gastgeber. Über zu wenig Arbeit wird er sich an diesem Nachmittag wohl nicht beklagen dürfen. Zeigt er eine Topleistung, ist es für den „Club“ sogar möglich, etwas Zählbares aus der Partie mizunehmen.
Franck Ribéry
Franck Ribéry
Position: Mittelfeld
Trikotnummer: 7
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Der Franzose ist mit drei Toren und sechs Assists der herausragende Akteur der Bayern in der laufenden Saison. Dreht Ribery wieder auf, wie in den letzten Ligaspielen, wird er Gegenspieler Timothy Chandler vor nahezu unlösbare Aufgaben stellen.
Der Tipp
Die Hausherren werden alles in ihrer Macht stehende tun, um die Niederlage zu vermeiden. Jedoch wird der Druck der Bayern mit zunehmender Spieldauer dazu führen, dass der „Club“ früher oder später in Rückstand gerät, sich aber nicht hängen lässt und die Partie mit Anstand und viel Engagement zu Ende bringt.
Der Goal-Tipp
Bayern 2