thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 5. Mai 2012
  • • 15:30
  • • Grundig-Stadion, Nürnberg
  • Schiedsrichter: G. Winkmann
  • • Zuschauer: 48548
1
ENDE
4

Stefan Kießling schießt Ex-Verein ab und Leverkusen direkt in die Europa League

Stefan Kießling schießt Ex-Verein ab und Leverkusen direkt in die Europa League

Bongarts

Bayer Leverkusen hat mit einem verdienten 4:1-Auswärtssieg beim FCN den fünften Platz und damit die direkte Europa League-Qualifikation verteidigt. Matchwinner war Stefan Kießling.

Nürnberg. Am 34. Spieltag der Bundesliga kam es im Frankenland zum Duell zwischen dem 1. FC Nürnberg und Bayer Leverkusen. Bei beiden Teams hatte das Spiel potenziell noch Einfluss auf das europäische Wirken in der kommenden Saison. Doch nur ein Team konnte seine Ambitionen: Die Gäste aus Leverkusen, die mit 4:1 im Frankenland siegten. Stefan Kießling führte die Rheinländer an und sorgte mit einem Doppelpack bereits in Halbzeit eins für die Vorentscheidung. Für den Anschlusstreffer in der zweiten Halbzeit sorgte Robert Mak, doch Andre Schürrle machte eine Viertelstunde vor dem Ende alles klar. Für den Schlusspunkt sorgte erneut der Ex-Nürnberger Kießling.

Nürnberg spielt, Kießling trifft

Der FCN legte flott los und wollte von Beginn an zeigen, dass man gewillt ist, dieses Spiel für sich zu entscheiden und eine letzte Minichance auf Europa zu wahren. Einen ersten Warnschuss gab Linksverteidiger Pinola, der allerdings über das Tor zielte. Im Gegenzug allerdings die Leverkusener eiskalt. Reinartz schickt Kießling steil, dieser hatte keine Mühe, im 1-gegen-1 gegen Schäfer als Sieger hervorzugehen und die Führung für seine Leverkusener zu erzielen. Die bittere Strafe für eine verheerende Unaufmerksamkeit der FCN-Abwehr.

Keiner spielt, Kießling trifft erneut

In der Folge zeigten sich die Nürnberger erst in einer Art Schockstarre, dann allerdings wieder in einer Rolle, in der man zumindest den Ball dominierte. Dies geschah allerdings ohne zwingend das bessere Team zu sein. Nürnberg war bemüht, Leverkusen brutal effizient - nach einer halben Stunde war es erneut Stefan Kießling, der nach einem Assist von Schürrle alleine vor Schäfer aufkreuzte und souverän verwandelte. In Anbetracht der Spielanteile sicher eine glückliche Führung, doch wirklich ummünzen konnten die Franken ihren Ballbesitz auch nicht. Leverkusen hingegen war einfach eiskalt vor dem Tor und konnte bereits zur Halbzeit eine Art Vorentscheidung bejubeln.



Ballack verabschiedet sich - Mak verkürzt

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit gab es nur einen einzigen Höhepunkt: Die Auswechslung und damit die Verabschiedung von Ex-Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack. In der 52. Minute ersetzte Trainer Sascha Lewandowski Ballack durch Tranquillo Barnetta. Gäste- wie Heimfans erhoben sich von ihren Sitzen und applaudierten dem Chemnitzer. Sportlich setzte Robert Mak nach Assist von Albert Bunjaku den nächsten Hochpunkt - er spitzelte den Ball an Keeper Leno vorbei und verkürzte auf 1:2. In der Folge hatte der FCN, vor allem immer wieder durch Bunjaku, immer wieder gute Gelegenheiten, konnte aber wegen fehlender letzter Konsequenz nicht ausgleichen.

Schürrle macht alles klar

Leverkusen hingegen blieb effizient und traf eine Viertelstunde vor dem Ende mit dem ersten sauber vorgetragenen Angriff in der zweiten Halbzeit. Reinartz überlief die gesamte FCN-Abwehr, legte in die Mitte, wo Schürrle nur noch einschieben musste. Der FCN gab sich in der Folge auf und kassierte am Ende sogar noch das 1:4, erneut erzielt durch Stefan Kießling. Am Ende ein verdienter Sieg für Bayer Leverkusen, wenngleich er am Ende doch um ein oder gar zwei Tore zu hoch ausfiel.

Leverkusen sichert fünften Platz

Mit dem Resultat in Nürnberg holte sich Bayer Leverkusen den fünften Rang im Fernduell mit dem VfB Stuttgart. Der Sieg war allerdings auch nötig gewesen - Stuttgart drehte in einer furiosen Aufholjagd das Spiel gegen den VfL Wolfsburg und hatte seinerseits die Chance wahrgenommen. Damit zieht die Werkself direkt in die Europa League ein und kann ohne Umwege im kommenden Jahr international spielen. Der 1. FC Nürnberg verpasste die intern ohnehin nicht diskutierte Sensation.

Eure Meinung: Was sagt ihr zum Spiel in Nürnberg?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig