thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 7. April 2012
  • • 15:30
  • • Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
  • Schiedsrichter: T. Welz
  • • Zuschauer: 40296
1
ENDE
2

Auswärtssieg! Hoffenheim zerstört Kaiserslauterns Hoffnungen

Auswärtssieg! Hoffenheim zerstört Kaiserslauterns Hoffnungen

Getty Images

Die Kraichgauer nehmen drei Punkte aus dem Fritz-Walter-Stadion mit und orientieren sich nach oben in der Tabelle. Die Lauterer sind dagegen kaum noch zu retten.

Kaiserslautern. Der 1. FC Kaiserslautern ist weiterhin im neuen Jahr sieglos. Die Lauterer verloren auch gegen 1899 Hoffenheim. Die Kraichgauer präsentierten sich beim Bundesligaspiel dagegen überlegen und siegten verdient mit 2:1. Sejad Salihovic erzielte den Führungstreffer per Foulefmeter, der von Rodnei an Roberto Firmino verursacht worden war. In der zweiten Halbzeit erhöhte dann der schnelle Boris Vukcevic, bevor Alexander Bugera kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer schaffte.

Compper zurück in der Startelf

Im Hinspiel in Sinsheim gab es ein 1:1-Unentschieden. Bei Hoffenheim saß der Ex-Lauterer Srdjan Lakic nach längerer Verletzungszeit wieder auf der Bank. Trainer Markus Babbel baute jedoch zunächst auf Sven Schipplock, dessen Leistungen in der letzten Zeit auch keinen Anlass für eine Veränderung boten. Auch Compper kehrte ebenso in die erste Elf zurück wie Williams, der den gelbgesperrten Rudy vertrat. Folgende Elf schickte der Münchener im 4-2-3-1 ins Rennen: Starke - Beck, Compper, Vorsah, Johnson - Weis Williams - Vukcevic, Salihovic, Firmino - Schipplock.

Sukuta-Pasu für Wagner


Auf der Gegenseite gab es zwei Neuerungen in der Startelf. Sandro Wagner wurde aufgrund einer Verletzung durch Richard Sukuta-Pasu ausgetauscht. Fortounis ersetzte zudem den gelbgesperrten Sahan. Balakov baute auf ein 4-1-4-1 mit folgenden Akteuren: Sippel - Dick, Yahia, Rodnei, Bugera - Borysiuk - Derstroff, Tiffert, De Wit, Fortounis - Sukuta-Pasu.

Muntere Anfangsphase
 
In der ersten Halbzeit gab es ein munteres Spiel. Beide Teams mit Möglichkeiten in der Anfangsphase, für die Führung sorgte jedoch ein Elfmeter: Roberto Firmino wurde von Rodnei im Strafraum unglücklich von den Beinen geholt. Sejad Salihovic trat zum Strafstoß an und schoss humorlos ein. Sippel hatte bei diesem Elfmeterschuss nicht den Hauch einer Chance und Hoffenheim ging nicht ganz unverdient in Führung. Firmino und Schipplock hatten weitere gute Torchancen, Derstroff prüfte Starke auf der Gegenseite. Beim 1. FCK sah man jedoch deutlich die fehlende Qualität und Hoffenheim dominierte über weite Strecken.



Kontertor durch Vukcevic

Nach dem Wiederanpfiff kam Kaiserslautern besser ins Spiel. Die Pfälzer entwickelten mehr Vorwärtsdrang, im Angriff zeigten sie sich jedoch weiterhin wirkungslos. Nach einer zehnminütigen Drangphase der Lauterer schlugen die Kraichgauer blitzschnell zurück. Bei einem Konterangriff blieb Boris Vukcevic eiskalt vor dem Tor und schob clever ein. Die Fans unterstützten ihr Team jedoch weiterhin. Trotz der Gegentore bot Kaiserslautern eine kämpferisch gute Partie.

Anschlusstreffer kurz vor Schluss

Kaiserslautern kam zwar nach 86 Minuten durch Alexander Bugera, der per Freistoß Torwart Tom Starke überwinden konnte, noch zum Anschlusstreffer. Letztendlich reichte es jedoch nicht für die Pfälzer, die zwar in der zweiten Halbzeit deutlich stärker auftraten, aber einfach nicht clever genug vor dem Tor waren. Durch die erneute Niederlage hat K'lautern nur noch rechnerisch Chancen auf den Klassenerhalt. Hoffenheim orientiert sich dagegen nach oben und ist so gut wie gerettet.

Eure Meinung: Wie habt ihr das Spiel gesehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Umfrage des Tages

Wie viele Titel kann der FC Bayern in dieser Saison noch gewinnen?

Dazugehörig