thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 18. Dezember 2011
  • • 15:30
  • • Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
  • Schiedsrichter: F. Brych
  • • Zuschauer: 36019
1
ENDE
1

Kaiserslautern nur mit 1:1-Remis gegen schwache Hannoveraner

Kaiserslautern nur mit 1:1-Remis gegen schwache Hannoveraner

Bongarts

Die Lauterer trennen sich zum Hinrundenfinale gegen die Hannoveraner mit einem 1:1-Remis. Trotz guter Torchancen gelang es nur Joker Nemec den gegnerischen Keeper zu bezwingen.

Kaiserslautern. Dem 1. FC Kaiserslautern gelang es mit dem 1:1-Unentschieden gegen Hannover 96 nicht auf das rettende Ufer in der Bundesliga-Tabelle zu springen. Die 96er gingen durch einen Treffer von Mohammed Abdellaoue glücklich in Führung (13.) - Adam Nemec markierte in der zweiten Hälfte den 1:1-Endstand (68.)

Beide Trainer ohne Wechsel

Der Hannover-Coach Mirko Slomka, der unter der Woche beim Europa League-Erfolg über Poltawa (3:1) einige Stammspieler schonte, setzte auf die Elf vom letzten Wochenende, die ein 0:0-Remis gegen Bayer Leverkusen erreichte. Sein Pendant Marco Kurz vertraute ebenfalls exakt der Startelf vom letzten Sonntag: Die Lauterer überzeugten vor sieben Tagen beim 1:1-Remis in Dortmund gegen den amtierenden deutschen Meister.

Abdellaoue erzielt die Führung

Die Hausherren begannen gegen die Gäste aus Niedersachsen sehr druckvoll. In der fünften Spielminute sorgte Sahan mit seinem Zuspiel auf Fortounis zum ersten Mal für Gefahr im Strafraum der Hannoveraner - der Schussversuch des Grieschen konnte jedoch von Pogatetz in letzter Not abgeblockt werden. Nur acht Minuten später wurde es auf der Gegenseite gefährlich, als Stindl den Ball aus der eigenen Hälfte lang nach Vorne zu Abdellaoue schlug und der Stürmer mit einer eleganten Ballannahme freistehend vor dem 1. FCK-Torhüter Trapp auftauchte. Der Angreifer behielt die Ruhe und markierte sicher das 1:0-Führungstor.



Kouemaha vergibt kläglich

Beide Teams boten den Zuschauern nach knapp einer halben Stunde sehr viel Leerlauf. Die Hannoveraner konnten trotz der Führung keine Sicherheit und Struktur in das eigene Spiel bringen. Die Gastgeber versuchten zwar Offensiv Akzente zu setzten, doch sie scheiterten oft am letzten Zuspiel. In der 38. Spielminute setzte sich der auffalende Fortounis souverän gegen zwei 96er durch und bediente mit einem feinen Pass Kouemaha, der jedoch kläglich aus aussichtsreicher Position das Gehäuse deutlich verfehlte.

Nemec egalisiert - Fortounis vergibt

1.FCK-Coach Kurz wechselte zu Beginn des zweiten Durchgangs zwei neue Spieler ein: Nemec ersetzte den enttäuschenden und glücklosen Kouemaha, während De Wit für Schechter weichen musste. Die Lauterer wurden erst in der 64. Minute wieder gefährlich, als Bugera sich auf der linken Seite durchsetzten konnte und aus schwieriger Position Zieler zu einer Glanzparade zwingen musste. Die Gastgeber setzten weiterhin nach und kamen nur drei Minuten später zum verdienten Ausgleichtreffer: Kapitän Tiffert spielte mit einem langen Ball Sahan an, der den Ball überlegt weiter zu Nemec leitete. Der Joker konnte unbedrängt aus zwölf Metern sicher zum 1:1 verwandeln.

Zieler pariert stark - Schechter fliegt

Nach dem Ausgleichtreffer wirkten die Lauterer deutlich stärker und selbstbewusster. Nur wenige Minuten nach dem Tor konnte Fortounis gar den Führungstreffer erzielen - dessen Schuss aus 15 Metern konnte der starke Zieler jedoch parieren. Im Anschluss konnte lediglich der eingewechselte Sobiech auf Seiten der Gäste für wenig Gefahr sorgen. Drei Minuten vor Spielschluss sah Schechter den Platzverweis, nachdem er Schmiedebach unsportlich von hinten in die Beine trat.

Eure Meinung: 1:1-Remis zwischen Lautern und Hannover - verdient oder glücklich für die 96er?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Alles zur Champions-League-Endrunde LIVE auf Goal.com

Dazugehörig