thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 28. April 2012
  • • 15:30
  • • Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
  • Schiedsrichter: M. Schmidt
  • • Zuschauer: 49780
2
ENDE
5

Meister Borussia Dortmund siegt auch mit B-Elf gegen Schlusslicht Kaiserslautern

Meister Borussia Dortmund siegt auch mit B-Elf gegen Schlusslicht Kaiserslautern

Bongarts

Sieben Tore und ein Spiel, in dem es eigentlich um gar nichts mehr ging! Meister Borussia Dortmund hat den 1. FC Kaiserslautern am Samstagnachmittag verdient mit 5:2 besiegt.

Kaiserslautern. Der Abstieg perfekt, die Meisterschaft schon gefeiert – der 1. FC Kaiserslautern empfing am Samstagnachmittag Borussia Dortmund zum Duell Letzter gegen Erster. Im Spiel selbst ging es für beide Mannschaft um gar nichts mehr, dennoch bekamen die Zuschauer eine gute Partie zu sehen.

Dortmund auf Rekordjagd

Auf 81 Zähler kann die Borussia am Saisonende kommen, das hat bisher noch keine Mannschaft in der Bundesliga geschafft. Kein Wunder, dass solche Ziele nun für die verbleibenden beiden Bundesliga-Spieltage fest ins Visier genommen wurden. Mit insgesamt sechs Veränderungen begann die Elf von Coach Jürgen Klopp sein Gastspiel in der Pfalz. Den besseren Start erwischte jedoch der Tabellenletzte: Nach einem Fehler von Santana im Aufbauspiel der Dortmunder war es schließlich auch der Brasilianer, der den Ball beim anschließenden Konter ins eigene Tor stolperte und somit in der 16. Minute für das 1:0 der Hausherren sorgte.

BVB mit 3:1-Halbzeitführung

Der Meister geschockt? Keinesfalls! Lucas Barrios erzielte gestoppte 133 Sekunden später den schnellen 1:1-Ausgleich, ehe er in der 26. Minute die Partie sogar in eine 2:1-Führung drehte. Mario Götze, ebenfalls seit langer Zeit wieder in der Startelf der Dortmunder, machte in der 33. Minute die 3:1-Halbzeitführung perfekt.



Sippels Fehler und Barrios trifft wieder

Vier Tore in Halbzeit eins, damit gaben sich beide Klubs jedoch in den zweiten 45 Minuten nicht zufrieden. Pierre de Wit köpfte vier Minuten nach dem Wiederanpfiff den 2:3-Anschluss über die Linie. Den alten Zwei-Tore-Vorsprung stellte Lucas Barrios mit seinem dritten Tor an diesem Nachmittag nur wenig Minuten später wieder her. In der 55. Minute traf Barrios nach Vorarbeit von Perisic, nachdem dieser den Ball von Lauterns Schlussmann Sippel wegspitzelte.

Der Schlusspunkt war jedoch noch nicht gesetzt. Die Borussia spielte auch weiterhin mit viel Schwung nach vorne. Auf Perisic‘ Pfostentreffer folgte Sekunden später (76.) sein Tor zum 5:2, nach schöner Vorarbeit von Dortmunds Japaner Kagawa.

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig