thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 7. April 2012
  • • 15:30
  • • RheinEnergieStadion, Köln
  • Schiedsrichter: G. Perl
  • • Zuschauer: 50000
1
ENDE
1

Duell der Krisenklubs: Köln und Bremen trennen sich 1:1-Unentschieden

Duell der Krisenklubs: Köln und Bremen trennen sich 1:1-Unentschieden

Getty Images

Der 1.FC Köln brauchte im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen unbedingt einen Sieg, um dem Abstiegssumpf der Bundesliga entfliehen zu können. Am Ende trennten sich die Teams 1:1.

Köln. Der 1.FC Köln brauchte im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen unbedingt einen Sieg, um dem Abstiegssumpf der Bundesliga entfliehen zu können. Am Ende hieß es nach langweiligen 90 Minuten 1:1 - ein Ergebnis, was keinem der beiden Teams so wirklich weiterhilft.

Solbakkens letzte Chance?

Beim FC lag der Fokus während der 90 Minuten gegen Werder natürlich auf Trainer Stale Solbakken. Nach der peinlichen Niederlage in Augsburg, hatte der Norweger dennoch vollstes Vertrauen aus der Chefetage bekommen. Bei Werder lag das Augenmerk auf zwei Spieler, die die Norddeutschen wohl am Saisonende verlassen werden -Tim Wiese und Claudio Pizarro. Die ersten Minuten passierte nicht viel, beide Teams tasteten sich vorsichtig ab, in der Angst vor einem frühen Gegentor.

Werder kontert FC aus

Erst nach gut 20 Minuten gab es dann die ersten nennenswerten Chancen. Lanigs Schuss (18.) segelte noch einige Meter über das Werder-Tor. Besser machten es dann die Gäste in der 24. Minute. Über einen bltzsauberen Konter ging es schnell über Marko Marin zu Markus Rosenberg. Der Schwede zog von rechts nach Innen und ließ Schlussmann Michael Rensing mit einem satten Schuss keine Chance - Führung für Werder (24.)!

Jemal feiert erstes Bundesligator

Die Kölner wollten schnell reagieren und hatten nur zwei Minuten später durch Lukas Podolski die Ausgleichschance. Der Nationalspieler scheiterte mit einem Pfundsschuss jedoch am gut aufgelegten Tim Wiese (26.). Da aus dem Spiel aber eher wenig beim FC ging, musste schließlich ein Standard her, um den Ausgleich zu erzielen. Nach einer Ecke von Podolksi, stieg Jemal am höchsten und nickte zum viel umjubelten 1:1 ein. Der Tunesier feierte mit den Fans seinen ersten Bundesligatreffer (39.).



Zerfahrene zweite Halbzeit

Die zweite Halbzeit bot dann deutlich weniger Action, als noch die ersten 45 Spielminuten. Podolski hatte kurz nach Wiedernapfiff die beste Chance, verfehlte mit einem Fernschuss jedoch das Werder-Tor knapp (48.). Danach wurde das Spiel immer schlechter, keins der beiden Teams konnte noch ernsthaft gefährlich vors gegnerische Tor kommen.

Clemens, sonst nichts

Über Umwege hatte Christian Clemens in der 75. Minute vielleicht noch die beste Chance, als Brecko ihn anspielte und er aus fünf Metern am starken Wiese scheiterte (75.). In den Schlussminuten wurde das Kölner Publikum nochmal laut - die FC-Anhänger wollten ihre Elf scheinbar noch irgendwie zum Sieg brüllen. Doch die Rheinländer schienen am Ende einfach zu platt und auch Werder konnte den Gastgebern nicht mehr gefährlich werden.

Ein Ergebnis, was keinem was bringt

So blieb es am Ende beim 1:1, ein Resultat was beiden Teams nicht wirklich was brachte. Die Kölner müssen weiter um den Klassenerhalt zittern und bleiben auf dem Relegationsplatz, während für Werder Bremen das Ziel Europa League immer weiter in Ferne rückt. Am Dienstag muss der FC wieder ran, dann geht es zum 1. FSV Mainz 05. Bremen empfängt am selben Abend Borussia Mönchengladbach.

Eure Meinung: Köln und Bremen trennen sich 1:1 - was sagt ihr zu dem Spiel?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig