thumbnail Hallo,
Live

2. Bundesliga

  • 8. Oktober 2012
  • • 20:15
  • • RheinEnergieStadion, Köln
  • Schiedsrichter: F. Brych
  • • Zuschauer: 41800
1
ENDE
1

Köln nur mit einem 1:1-Remis gegen Dresden: Der „Effzeh“ mit viel Pech

Köln nur mit einem 1:1-Remis gegen Dresden: Der „Effzeh“ mit viel Pech

Bongarts

Die Kölner konnten gegen Dresden nicht über ein 1:1-Remis hinauskommen. Den Hausherren fehlte es oft an Ideen im Offensivspiel.

Köln. Im Montagsspiel der 2. Bundesliga trennten sich der 1. FC Köln und Dynamo Dresden mit einem 1:1-Remis. Mickael Pote sorgte nach einer halben Stunde für die Führung - Anthony Ujah gelang es in der 77. Spielminute zum 1:1-Endstand zu treffen.

Stanislawski mit drei Änderungen

Der Kölner Coach Holger Stanislawski nahm drei Veränderungen in seiner Startelf vor: Lehmann, Chihi und Bigalke kehrten für Hektor, Clemens und Matuschyk zurück. Bei den Gäste aus Dresden nahm Trainer Loose keine personellen Wechsel vor. Pote blieb somit weiterhin die einzige Spitze im 4-2-3-1-System.

Pote mit dem Schock

Die Kölner waren in der Anfangsphase die überlegene Mannschaft, die einen geordneten Fußball präsentierte und insgesamt sicherer am Ball wirkte. In der 20. Spielminute wurde es zum ersten Mal im Strafraum der Gäste gefährlich: Eichner setzte sich auf der linken Seite durch und bediente anschließend mit einem präzisen Pass Ujah, dessen Schuss abgeblockt wurde. Der hellwache Bigalke sicherte sich den zweiten Ball und versuchte es sofort mit einem Abschluss - auch dieser Versuch wurde von der Dynamo-Defensive abgeblockt.

Die Führung übernahmen jedoch überraschenderweise die Gäste! Nach einer halben Stunde leistete sich Eichner einen fatalen Ballverlust im Mittelfeld. Anschließend ging es schnell über Koch, der Stürmer Pote bediente  - dieser blieb eiskalt und netzte problemlos zum 1:0 für Dresden ein. Zum Ende des ersten Durchgangs konnte Chihi den Ausgleichtreffer erzielen: Der Offensivmann scheiterte jedoch an Dynamo-Keeper Kristen aus kurzer Distanz.

Ujah wird belohnt

Im zweiten Durchgang entwickelte sich das Spiel in eine Richtung. Die Kölner belagerten förmlich das Tor der Gäste. 60 Sekunden nach Wiederanpfiff kam Bröker zu einer Doppelchance, scheiterte jedoch erst am Keeper Kirsten und anschließend nach einer Eckball-Flanke am Außenpfosten. Die Hausherren konnten nach einigen Versuchen erst in der 77. Spielminute ausgleichen, als der auffälige Ujah die präzise Hereingabe von Brecko zum 1:1-Remis einnetzen konnte.

EURE MEINUNG:  Wer war der Spieler des Spiels?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig