thumbnail Hallo,
Live

2. Bundesliga

  • 9. Februar 2014
  • • 13:30
  • • RheinEnergieStadion, Köln
  • Schiedsrichter: G. Winkmann
  • • Zuschauer: 48100
0
ENDE
1

2. Liga: St. Pauli und Karlsruhe nutzen Köln-Patzer nicht

Der 1.FC Köln konnte den Vorsprung in der Tabelle nicht weiter ausbauen und verlor zu Hause. Doch weder St. Pauli noch Karlsruhe konnten daraus Kapital schlagen.

Köln. Der Tabellenführer der 2. Bundesliga, der 1. FC Köln, hat das Jahr 2014 mit einem Fehlstart begonnen, doch die Verfolger FC St. Pauli und Karlsruher SC konnten am Sonntag die Chance nicht ausnutzen. Der Herbstmeister aus der Domstadt verlor am 20. Spieltag vor eigenem Publikum 0:1 (0:0) gegen den SC Paderborn. Allerdings kamen St. Pauli und der KSC trotz zwischenzeitlicher Führungen nur zu Unentschieden und haben noch sieben Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter. Die Hamburger verspielten beim 2:2 (1:0) bei Arminia Bielefeld sogar einen Zwei-Tore-Vorsprung, Karlsruhe trennte sich 1:1 (1:1) vom FC Ingolstadt.

1.FC Köln - SC Paderborn 0:1 (0:0)
Tore: 0:1 Meha (47.)

Beim FC konnte Patrick Helmes von Beginn an auflaufen, obwohl der Ex-Nationalspieler nahezu die gesamte Vorbereitung wegen Hüftbeschwerden verpasst hatte. Gäste-Trainer André Breitenreiter verzichtete überraschend auf Mahir Saglik, der zweitbeste Torschütze der Liga stand nicht einmal im Kader.

Dennoch waren der SCP im ersten Durchgang die bessere Mannschaft. Der FC brachte erst Sekunden vor der Pause den ersten Ball Richtung Tor, Helmes köpfte deutlich drüber.

Kölns Trainer Peter Stöger reagierte und brachte zur Pause Slawomir Peszko und den erst 18 Jahre alten Winter-Neuzugang Bard Finne für Yannick Gerhardt und Anthony Ujah. Doch 65 Sekunden nach Wiederbeginn lag der FC verdient zurück: Daniel Halfar fälschte einen Freistoß von Alban Meha mit dem Kopf ab, Kölns Keeper Timo Horn reagierte zu spät und ließ den haltbaren Ball passieren.

Arminia Bielefeld - St. Pauli 2:2 (0:1)
Tore: 0:1 Thy (30.), 0:2 Nöthe (62.), 1:2 Przybylko (69.), 2:2 Przybylko (90.)

In Bielefeld sorgten Lennart Thy (30.) und Christpher Nöthe (62.) für die Treffer der auswärtsstarken Gäste. Erst nach dem 0:2 drängten die Bielefelder verstärkt auf das Tor - mit Erfolg. Zunächst sorgte der fünf Minuten zuvor eingewechselten Neuzugangs Kacper Przybylko (69.) für den Anschlusstreffer, dann traf er in der Nachspielzeit sogar noch zum 2:2.

Karslruher SC - FC Ingolstadt 1:1 (1:1)
Tore: 1:0 van der Biezen (20.), Hartmann (43.)

Koen van der Biezen schoss den KSC gegen Ingolstadt in der 20. Minute die Führung. Moritz Hartmann glich kurz vor der Pause (43.) für die Gäste aus, die zuletzt am 22. September (1:4 in Frankfurt) auswärts verloren und seitdem in sieben Begegnungen vier Siege geholte hatte.

Im ersten Spiel seit Dezember war beiden Teams vor 14.010 Zuschauern die lange Pause deutlich anzumerken. In einer kampfbetonten, spielerisch aber mäßigen Partie gab es viele Ungenauigkeiten - und nicht allzu viele Höhepunkte.


EURE MEINUNG: Macht Köln das Aufstiegsrennen noch einmal spannend?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig