thumbnail Hallo,
Live

WM-Qualifikation Europa

  • 11. September 2012
  • • 20:30
  • • Ernst-Happel-Stadion, Wien
  • Schiedsrichter: B. Kuipers
  • • Zuschauer: 47000
1
ENDE
2

Deutschland siegt glücklich gegen Österreich: Reus und Özil treffen

Die deutsche Nationalmannschaft siegte in Wien gegen Österreich knapp und glücklich mit 2:1. Özil und Reus trafen für die Löw-Elf.

Wien. Glücklicher Sieg für die Gäste aus Deutschland! Die Löw-Elf siegte knapp gegen Österreich mit 2:1. Marco Reus (44.) und Mesut Özil (51.) markierten die beiden Tore für die deutsche Mannschaft - Zlatko Junuzovic traf für die Hausherren (57.).

Kroos und Schmelzer dabei - Österreich setzt auf Legionäre

Bundestrainer Joachim Löw hat sich im Duell gegen Österreich auf das bewährte 4-2-3-1-System entschieden. Zudem nahm Löw zwei personelle Veränderungen im Vergleich zum Spiel gegen die Färöer Inseln vor: Kroos und Schmelzer kehrten wieder in die Startelf zurück - Mertesacker und Götze mussten zunächst einmal den Platz auf der Reservebank einnehmen. Die Österreicher traten ausschließlich mit Legionären an - neun davon verdienen ihr Geld in der deutschen Bundesliga!

Österreich mit viel Mut

Die Hausherren begannen sehr druckvoll und unerwartet offensivorientiert. Bereits nach sechs Spielminuten konnte der Stuttgarter Harnik die Österreicher in Führung bringen, doch Defensivmann Badstuber blockte den Schussversuch im letzten Augenblick zum Eckball ab. Vier Minuten später wurde Deutschland zum ersten Mal vor dem Gehäuse der Österreicher gefährlich - Müller scheiterte mit seinem Schuss aus knapp acht Metern an Keeper Almer. Die Hausherren ließen sich davon jedoch nicht verunsichern und spielten weiterhin munter nach vorne. Wenige Sekunden nach Müllers Torschuss vergab Harnik erneut eine Riesenmöglichkeit, als er von einem guten Kombinationsspiel seiner Kollegen profitierte und nur denkbar knapp den rechten Torpfosten verfehlte.

Reus überraschend

Nach gut 20 Minuten machte erneut Müller auf sich aufmerksam: Özils Freistoß-Hereingabe landete im Zentrum bei Müller, der mit seinem Kopfball Torwart Almer zu einer Parade zwang. Die Österreicher wirkten im weiteren Verlauf der ersten Hälfte bei weitem nicht mehr so spritzig, wie es in den Anfangsminuten der Fall war. Wenige Sekunden vor dem Ende des ersten Durchgangs sorgte Reus für den überraschenden Führungstreffer: Klose bediente den ehemaligen Gladbach-Spieler und dieser traf aus gut 15 Metern ins kurze Eck der Gastgeber.

Özil vom Punkt - Österreich antwortet

Die Deutschen wirkten zu Beginn der zweiten 45 Minuten sehr konzentriert und ballsicher. In der 50. Spielminute kam der meist überforderte Kavlak im eigenen Strafraum zu spät gegen Müller - es gab folgerichtig den Strafstoß! Özil blieb dabei eiskalt und verwandelte souverän zum 2:0. Die Gastgeber versuchten schnell die Antwort zu finden. Sieben Minuten später gelang es Junuzovic, der von einer scharfen Flanke von Arnautovic profitierte und den Ball zum 1:2 verwandelte. Die Koller-Elf wirkte besonders in den Schlussminuten sehr bemüht, den Ausgleichtreffer zu erzielen. Die beste Möglichkeit vergab Arnautovic 180 Sekunden vor Schluss, als er aus wenigen Metern den Ball weit am Tor von Keeper Neuer ins Aus schoss.

EURE MEINUNG:  Wie bewertet Ihr den Auftritt der Löw-Elf?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig