Italien vs. Mazedonien im LIVESTREAM: DAZN, Aufstellungen, Stream, Konferenz

Italien hofft noch auf spanische Ausrutscher und kann den Playoff-Platz schon mal fix machen. DAZN hat die Partie im LIVESTREAM.
Artikel wird unten fortgesetzt

Es ist wieder WM-Qualifikation! In der Gruppe G steht für Italien die Pflichtaufgabe vor heimischer Kulisse gegen Mazedonien auf den Programm. Mit einem Sieg am Freitagabend wäre die Squadra Azzurra zumindest sicher in den Playoffs zur WM-Endrunde 2018 in Russland.

Goal liefert Euch die wichtigsten Informationen zum Spiel und zeigt Euch, wo Ihr das Spiel im LIVESTREAM verfolgen könnt.


Wo kann ich Italien gegen Mazedonien im LIVESTREAM schauen?


Italien gegen Mazedonien könnt Ihr live auf DAZN verfolgen. Der LIVESTREAM beginnt am Freitag, 6. Oktober, pünktlich kurz vor Anpfiff um 20.45 Uhr.

JETZT DAZN-GRATISMONAT SICHERN

Der Streamingdienst DAZN zeigt die Top-Spiele der WM-Quali von Teams wie Portugal, Argentinien, Belgien, Österreich, Frankreich oder eben von Italien und Israel live und auf Abruf. Für Neukunden ist der erste Monat sogar kostenlos.

Die weiteren Partien im DAZN-Angebot findet Ihr HIER .


Was ist DAZN?


Top-Sport zum Schnäppchenpreis! DAZN liefert Euch die größten Sport-Events live und auf Abruf. Hier könnt Ihr die Top-Ligen Europas verfolgen und mit Eurer Nation in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft mitfiebern.

Das Abo kostet monatlich 9,99 Euro und beinhaltet die Premier League, LaLiga, die Ligue 1 und die Serie A sowie viele Länderspiele. Außerdem im Programm: die Bundesliga-Highlights, die NBA, die NFL, Boxsport und vieles mehr.

LIVESTREAM für Italien vs. Mazedonien:  JETZT GRATISMONAT SICHERN!

Der erste Monat ist kostenlos. Danach könnt Ihr frei entscheiden, ob Ihr DAZN abonnieren wollt.

Ihr könnt das Spiel Eures Teams nicht live sehen? Kein Problem: DAZN bietet alle Partien auch im Re-Live an.


Wie kann ich die WM-Qualifikation in der Konferenz sehen?


Damit die Fans hautnah dabei sind und alle Entscheidungen der WM-Qualifikation in Europa und Südamerika direkt miterleben, wird es die finalen Spieltage in den spannendsten Gruppen bei DAZN erstmals auch in der Konferenz geben. Das bedeutet, dass die Partien eben nicht nur im Einzelspiel verfügbar sind, sondern auch parallel verfolgt werden können.

Folgende Konferenzen bietet DAZN an den letzten beiden Spieltagen in den European Qualifiers an:

Gruppe I (Freitag, 6. Oktober, 20.45 Uhr)

  • Türkei vs. Island
  • Kroatien vs. Finnland
  • Kosovo vs. Ukraine

Gruppe A (Samstag, 7. Oktober, 20.45 Uhr)

  • Weißrussland vs. Niederlande
  • Bulgarien vs. Frankreich

Gruppe E (Sonntag, 8. Oktober, 18 Uhr)

  • Dänemark vs. Rumänien
  • Polen vs. Montenegro

Gruppe I (Montag, 9. Oktober, 20.45 Uhr)

  • Finnland vs. Türkei
  • Ukraine vs. Kroatien
  • Island vs. Kosovo

Gruppe A (Dienstag, 10. Oktober, 20.45 Uhr)

  • Niederlande vs. Schweden
  • Frankreich vs. Weißrussland
  • Luxemburg vs. Bulgarien

Folgende Konferenz bietet DAZN am letzten Spieltag in Südamerikas Eliminatorias an:

18. Spieltag (Mittwoch, 11. Oktober, 1.30 Uhr)

  • Brasilien vs. Chile
  • Ecuador vs. Argentinien
  • Uruguay vs. Bolivien
  • Peru vs. Kolumbien

Italien - Mazedonien: Die Aufstellungen


Aufstellung Italien

Buffon – Chiellini, Bonucci, Barzagli – Darmian, Gagliardini, Parolo, Zappacosta – Insigne, Immobile, Verdi

Aufstellung Mazedonien

Dimitrievski – Velkoski, Musliu, Ristovski – Alioski, Bardi, Spirovski, Radeski – Hasani, Nestorovski, Pandev


Was verspricht das Spiel zwischen Italien und Mazedonien?


Das Hinspiel vor knapp einem Jahr lässt auf Spektakel hoffen. Damals war Mazedonien ganz nahe dran an einer Überraschung, führte eine Viertelstunde vor Schluss mit 2:1. Doch die favorisierten Italiener schlugen in Person von Ciro Immobile, der einen Doppelpack schnürte, doch noch zurück und entführten letztlich die drei Punkte aus Skopje.

Den Traum vom direkten WM-Ticket werden sich die Italiener nach der 0:3-Pleite in Spanien Anfang September aber wohl nicht mehr erfüllen können. Die Squadra Azzurra muss wohl in die Playoffs gegen einen anderen Gruppenzweiten, das kann sie mit einem Sieg gegen Mazedonien schon ein Spieltag vor Schluss klar machen.

Für die Gäste aus Mazedonien geht es derweil nur noch um Prestige. Mit sieben Punkten sind sie Fünfter, der einzige Ansporn ist die Chance, noch an Israel vorbei zu ziehen und am Ende Platz vier in Gruppe G zu belegen.

 
GRUPPE G S TD Pkt
Spanien 8 29 22
Italien 8 12 19
Albanien 8 1 13
Israel 8 -5 9
Mazedonien 8 -4 7
Liechtenstein 8 -33 0

Welche Stars haben Italien und Mazedonien in ihren Reihen?


Italiens größter Star steht zwischen den Pfosten: Gianluigi Buffon ist auch im fortgeschrittenen Alter und nach 171 (!) Länderspielen noch immer einer der besten Torhüter der Welt. Unlängst wurde er als bester Keeper der Champions League in der vergangenen Saison ausgezeichnet. Buffon ist Italiens Kapitän und einer der beliebtesten Spieler überhaupt.

Herausragender Akteur der bärenstarken Abwehrreihe ist Leonardo Bonucci. Er ist einer der besten Innenverteidiger der Welt und war einer der großen Stars der EM 2016. Sein 42-Millionen-Wechsel von Juventus zu Milan in diesem Sommer beherrschte tagelang die Schlagzeilen.

Daniele De Rossi von der AS Rom und Paris Saint-Germains Marco Verratti heißen normalerweise die Taktgeber im Mittelfeld, sie fehlen allerdings beide gegen Mazedonien. Für die Tore sorgen soll der wieder erstarkte Ex-Dortmunder Ciro Immobile (Lazio), auf dem Flügel wirbelt Napolis Zauberfuß Lorenzo Insigne.

Bei Mazedonien ist der große alte Mann der Star: Goran Pandev. Der mittlerweile 34-Jährige gewann 2010 mit Inter die Champions League und wurde in seiner Karriere insgesamt fünfmal italienischer Pokalsieger. Derzeit steht Pandev beim FC Genua unter Vertrag.

Mit dem 18-jährigen Eljif Elmas, der im Sommer zu Fenerbahce wechselte, haben die Mazedonier ein riesiges Talent in ihren Reihen. Weitere bekannte Spieler sind Ezgjan Alioski von Leeds United und Palermo-Stürmer Ilija Nestorovski.